Anlassbeschriftung versus Lasergravur

Medizinprodukte mit dem Laser beschriften

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Laserbeschriftetes Hüftgelenksimplantat: Eine Nummer oder ein Code geben Auskunft darüber, um welches Teil es sich handelt und wann es hergestellt wurde.
Laserbeschriftetes Hüftgelenksimplantat: Eine Nummer oder ein Code geben Auskunft darüber, um welches Teil es sich handelt und wann es hergestellt wurde. (Bild: Trumpf)

Laserbeschriftungen stellen sicher, dass Instrumente, Implantate, Knochenschrauben oder Herzschrittmacher rückverfolgt werden können. Bei diesen Produkten aus Edelstahl oder Titan kommen zwei unterschiedliche Verfahren zum Einsatz: die Anlassbeschriftung und die in manchen Fällen angewandte Lasergravur.

Jedes Teil wird mit einer individuellen Nummer oder einem Code versehen. So weiß der Hersteller bei Rückfragen immer, um welches Teil es sich handelt und wann es hergestellt wurde.

Laserbeschriftungen sind leicht anzubringen …

Die Laserbeschriftung bietet Vorteile gegenüber Methoden wie Drucken oder Ätzen. Denn es handelt es sich um ein umweltfreundliches Verfahren ohne Farben, Säuren oder Lösungsmittel. Die Beschriftung schont das Material, da der Prozess berührungslos von Statten geht und keine Krafteinwirkung auf das Werkstück erfolgt. Schwer zugängliche Stellen sind leicht erreichbar bei beliebiger Geometrie der Beschriftung. Mit hohen Beschriftungsgeschwindigkeiten lassen sich Präzision, Qualität und Reproduzierbarkeit erzielen. Bei variablen Markierungen und kleinen Losgrößen bietet der Laser Flexibilität.

… und lange korrosionsbeständig

In der Medizintechnik ist die Dauerhaftigkeit einer Markierung eine besondere Herausforderung. Mit Hilfe aggressiver Verfahren, wie einer hochalkalischen Reinigung (pH>10) und einer anschließenden Sterilisation bei einer Temperatur von mindestens 134°C, wird die Gefahr der Übertragung von Erregern im klinischen Alltag gebannt. Dabei drohen Korrosion sowie das Verblassen und Abplatzen der Beschriftungen.

Doch an jedes einzelne Instrument oder Implantat werden höchste Qualitätsanforderungen gestellt. Mängel im Bereich von Beschriftungen können wichtige Informationen zerstören und führen zu Ausschuss. Aufgrund von Qualitätsstandards, die auf der DIN ISO 9001 basieren, ist eine Rückverfolgbarkeit der Artikel seitens des Herstellers zu garantieren. In der Industrie wird dies heutzutage zu einem großen Teil mittels Laserbeschriftungen sichergestellt.

Das Verfahren an Material und Oberflächenstruktur anpassen

Ein Großteil medizinischer Instrumente und Implantate wird aus nichtrostenden Stählen mit unterschiedlichen Legierungsanteilen gefertigt. Nichtrostende Stähle müssen mindestens 10,5 Prozent Chrom enthalten, um eine ausreichende Korrosionsbeständigkeit aufzuweisen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42210599 / Fertigung)