Reichelt Chemietechnik

FDA-konforme Befestigungselemente und Halbzeuge aus Kunststoff

| Redakteur: Peter Reinhardt

Unscheinbar, aber ungemein wichtig: FDA-konforme Halbzeuge für alle produktberührenden Lagerflächen.
Unscheinbar, aber ungemein wichtig: FDA-konforme Halbzeuge für alle produktberührenden Lagerflächen. (Bild: Reichelt Chemietechnik)

Eine Zulassung der Food And Drug Administration (FDA) ist Voraussetzung für den Export von pharmazeutischen Produkten und Lebensmitteln in die USA. Auch Hersteller von Medizinprodukten profitieren von entsprechend zugelassenen Komponenten.

  • FDA-konforme Werkstoffe für alle produktberührenden Teile
  • Drastische Maßnahmen bei Verstößen gegen Regularien der FDA
  • Kunststoff eignet sich besser als Holz, Metall oder Glas

Die Herstellung von Medikamenten und Nahrungsmitteln stellt für viele Unternehmen eine Herausforderung dar. Denn die Auflagen sind streng – vor allem wenn die Waren für den US-amerikanischen Markt bestimmt sind. Dafür müssen die Werkstoffe aller produktberührenden Teile von Maschinen und Anlagen zur Lagerung FDA-konform sein. Andernfalls wird Endprodukten die Zulassung verwehrt. Bei Verstößen gegen die Regularien der FDA drohen drastische Maßnahmen, wie die Vernichtung der Waren auf Kosten des Herstellers.

Die Vorteile von Kunststoff

Aus dem Alltag bekannte Werkstoffe wie Holz, gewöhnliche Metalle oder Glas sind jedoch nur selten FDA-konform. Stattdessen kommen in vielen Bereichen, in denen eine Fertigung gemäß der Richtlinien der US-amerikanischen Behörde erforderlich ist, Kunststoffe zum Einsatz. Überzeugen können diese durch eine ganze Reihe an Vorteilen: Sie sind inert, beständig gegen Korrosion und Zersetzung durch Mikroorganismen sowie mechanisch stabil. Außerdem sind ihr geringes Eigengewicht und die oft guten isolierenden Eigenschaften hervorzuheben.

So ist es wenig verwunderlich, dass auch Halbzeuge und Befestigungselemente aus Kunststoffen häufig in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie Verwendung finden. Einen Überblick der geeigneten Kunststoffe sowie der daraus gefertigten Bauteile gibt der Magazinartikel FDA-konforme Befestigungselemente und Halbzeuge aus Kunststoff von Reichelt Chemietechnik.

Lesen Sie auch

Kunststoffe in der Medizin: Materialien, Anwendung und Verarbeitung

Grundlagenwissen

Kunststoffe in der Medizin: Materialien, Anwendung und Verarbeitung

13.06.18 - Kunststoffe zählen zu den am meisten verwendeten Materialien in der Medizin. Warum ist das so, wo genau werden Kunststoffe in der Medizin eingesetzt und was sind die dabei die Vorteile und Herausforderungen? lesen

Pharma- und Medizintechnikschlauch der neuesten Generation

Reichelt Chemietechnik

Pharma- und Medizintechnikschlauch der neuesten Generation

20.10.17 - Reichelt Chemietechnik präsentiert eine Weltneuheit: den Thomafluid-TPE-S-Schlauch für die Medizin- und Pharmatechnik. Das Elastomer TPE-S gehört einer Werkstoffgruppe an, die struktur- und verhaltenstechnisch zwischen Kunststoff und Gummi angesiedelt ist. lesen

Weitere Artikel über OEM-Komponenten und Werkstoffe finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45770509 / Konstruktion)