France

Erfolgreiches Outsourcing: Kommunikation als Schlüsselfaktor

Redakteur: Peter Reinhardt

Anbieter zum Thema

Anmerkung der Redaktion: Wir danken Herrn Thomas Taylor für diesen Beitrag. .Taylor ist Vizepräsident für globales Marketing und Geschäftsentwicklung sowie, den Gesundheitsmarkt bei Nypro Inc., in Clinton, Massachusetts, USA.

Die Einführung eines neuen medizintechnischen Produkts ist immer wieder eine Herausforderung. Besonders dann, wenn beispielsweise komplexe Präzisionsbauteile aus Kunststoff benötigt werden, die kosteneffizient in hoher Stückzahl hergestellt werden müssen. Deshalb ist es außerordentlich wichtig, den notwendigen Entwicklungsprozess zu verstehen, ein passendes Team zusammenzustellen und von Beginn an eine geeignete Planung und Projektübersicht zu implementieren.

Sollten Sie das Ganze nicht outsourcen?:

In den letzten Jahren hat der Outsourcing-Trend in allen Märkten und Branchen zugenommen. Neue Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsverfahren werden immer schneller eingeführt. Dies hat zur Folge, dass viele Firmen sich für Outsourcing entscheiden, und zwar aus einem oder mehreren der folgenden Gründe:

  • Investitionen::
  • Praktischer Nutzen::
  • Qualität::

Konzentration auf Ihre Kernkompetenz:

Zulieferer spielen heutzutage in fast jedem medizintechnischen OEM-Produktionsprozess eine entscheidende Rolle. Die Kunden werden von cleveren Zulieferfirmen eher als Partner und weniger als Käufer angesehen. Durch die enge Zusammenarbeit mit Ihren wichtigsten Zulieferern können Sie den Wert Ihrer Waren erhöhen, die Qualität verbessern und die Markteinführungszeit verkürzen sowie gleichzeitig verhindern, dass Ihre Ressourcen zu sehr belastet werden. Das gelingt durch die Konzentration auf Kernkompetenzen und die Vergabe aller Prozesse, die nicht zu diesen Kernkompetenzen gehören.

Dabei ist es wichtig, die externen Zulieferer so früh wie möglich in den Entwicklungszyklus zu integrieren. Nur so lassen sich rechtzeitig ungelöste Probleme klären, überflüssige Kosten eliminieren, Innovationen vorantreiben und die Projektorganisation optimieren. Andernfalls besteht die Gefahr, dass der Entwicklungszyklus in die Länge gezogen wird, und es später im Prozess zu einer erhöhten Anzahl von Designänderungen kommt.

Alle Mitglieder des Projektteams müssen bereits in der Designphase involviert werden, weil nur so sichergestellt ist, dass das Produkt tatsächlich effizient und mit den geplanten Eigenschaften hergestellt werden kann. Die Dynamik im Team kann ein Projekt vorantreiben oder blockieren. Die ganze Erfahrung und alles Wissen sind wertlos, wenn das Team nicht als Team funktioniert.

Kommunikation als Schlüssel:

Der Schlüssel für ein effektives Funktionieren des Teams liegt in der Kommunikation. Gute Kommunikation fördert eine produktive Zusammenarbeit, eine optimale Nutzung der Ressourcen, die exakte Ausführung der Zwischenschritte und damit die Fähigkeit, in den Entwurfs-, Entwicklungs- und Produktionsprozessen immer wieder Verbesserungen einfließen zu lassen. Dazu gehört, dass die Teammitglieder zu Rückmeldungen ermutigt werden und eine Umgebung entsteht, in der Ihr Unternehmen die Kommentare, Vorschläge und Ideen Ihrer Zulieferer aufnimmt und integriert. Es ist wichtig, dass Sie als Team ständig auf der Suche nach Schwachstellen im Gesamtprozess sind.

Genau so wichtig ist die gute Kommunikation zwischen dem Team und der Unternehmensleitung. So ist die kontinuierliche Unterstützung des Projekts und der Einkauf der benötigten Entwicklungsdienstleistungen einfacher zu gestalten.

Zulieferer früh einbinden:

Die global agierenden Lieferanten von Kunststoffprodukten bieten inzwischen eine breite Palette an Dienstleistungen an, die von der Produktforschung über die Unterstützung beim Design bis hin zum Rapid Prototyping und der Herstellung von Werkzeugen für die Prototypenherstellung reichen. Der Einsatz eines Zulieferers kann insbesondere in der frühen Entwicklungsphase zu kürzeren Produktzyklen, geringeren Kosten für die Herstellung der Werkzeuge und einer verbesserten Designflexibilität führen.

Rapid Prototyping und die Herstellung von Prototypenwerkzeugen sind wichtige Faktoren bei der Produktion von Präzisions-Kunststoffkomponenten in hohen Stückzahlen. Durch Rapid Prototyping können sich die Entwicklungsingenieure schneller und effizienter durch mehrere Designkonzepte arbeiten, ohne ständiges kostenintensives und zeitaufwändiges Retooling. Die frühe Beteiligung des Zulieferers gewährleistet, dass ein geeignetes Modellierungsverfahren für das Projekt eingesetzt wird, wodurch sich der Designverifizierungsprozess vereinfacht und kostenintensive Verzögerungen vermieden werden.

Nachdem ein Design verifiziert wurde, sollte das Produkt zur Testung mit Prototypen-Werkzeugen produziert werden. Danach folgen Prüfung und Diskussion der gewonnenen Erkenntnisse durch das Projektteam. Falls Modifikationen notwendig sind, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, diese zu implementieren.

Der Wechsel zur Produktion von hohen Stückzahlen:

Um den Erfolg zu gewährleisten, muss durch Ihren Zulieferer eine formale, dokumentierte Überprüfung des Designs der Spritzformen durchgeführt werden, bevor mit der Produktion von hohen Stückzahlen begonnen wird. Dabei sollten alle Teammitglieder und alle internen Mitarbeiter beteiligt sein, die in der Lage sind, das Projekt zu beurteilen. Kritische Eigenschaften müssen nachgemessen, wichtige Daten dokumentiert und der Herstellungsprozess für die Werkzeuge vorbereitet werden.

Als nächster Schritt folgen die ersten entscheidenden Tests zur Qualität der produzierten Teile.

Wenn der Entwicklungszyklus in die Phase der Produktion von großen Stückzahlen eintritt, ist es entscheidend, von Beginn an “Best Manufacturing Practices” zu verwenden. Der gesamte Prozess soll robust und dynamisch ablaufen und eine ständige Überprüfung der Teile und der Produktdaten muss nach einem dokumentierten Qualitätsplan erfolgen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Outsourcing für viele medizintechnische Produkte, die in der aktuellen wettbewerbsintensiven Umgebung mit ihren geringen Gewinnmargen auf den Markt kommen, entscheidend sein kann. Eine frühe Beteiligung der Zulieferer, von der Konzeptstudie bis zur Produktion von hohen Stückzahlen, unterstützt Sie bei der Verkürzung der Entwicklungszeit, verringert die Risiken und senkt die Kosten. Durch den Aufbau eines Teams mit offener Kommunikation, durch die frühe Beteiligung der Zulieferer können Sie dazu beitragen, dass der Prozess so problemlos wie möglich verläuft und in einer optimalen Produkteinführung resultiert.

Kontakt::

Nypro Inc. Clinton, MA, USA www.nypro.com Tel. +1 978 365-9721 Fax +1 978 365-4352