Frank Plastic

Die erste Strahlenschutzbrille weltweit mit HP(3)-Dosimeter

| Redakteur: Peter Reinhardt

Die Brille ist vielseitig anpassbar, da sich Länge und Neigung der Bügel verstellen lassen und flexible Nasenpads im Einsatz sind.
Die Brille ist vielseitig anpassbar, da sich Länge und Neigung der Bügel verstellen lassen und flexible Nasenpads im Einsatz sind. (Bild: Frank Plastic)

Zusammen mit Mavig hat Frank Plastic eine Strahlenschutzbrille entwickelt und konstruiert. Diese zeichnet auch die absorbierte Strahlendosis auf. Sie ist die weltweit erste Strahlenschutzbrille mit HP(3)-Dosimeter.

  • Strahlenschutz von der Nase bis zu den Wagenknochen
  • Biokompatibler Kunststoff mit guten mechanischen Eigenschaften
  • Spritzguss, Montage und Laserbedrucken

Die Frank Plastic AG ist ein kunststoffverarbeitendes Unternehmen innerhalb der Röchling-Gruppe. Mit einem breiten Portfolio an fertigungs- und montagetechnischen Kompetenzen werden anspruchsvolle Teile und Produkte für die Medizintechnik und die Industrietechnik gefertigt. Kunden profitieren dabei von erweiterten Dienstleistungen bei regulatorischen Angelegenheiten.

Längen- und neigungsverstellbare Bügel

Auf der Medtec Live in Nürnberg präsentiert der Kunststoffverarbeiter unter anderem eine neue Brille, die nicht nur vor Röntgenstrahlung schützt , sondern mit einem integrierten Dosimeter zugleich die vom Träger absorbierte Strahlendosis aufzeichnet. Sie ist die weltweit erste Strahlenschutzbrille mit integriertem HP(3)-Dosimeter und kann zum Beispiel in Facharztpraxen und Krankenhäusern von Mitarbeitern getragen werden, die Röntgenstrahlung für die diagnostische Bildgebung oder in der Therapie einsetzen. HP(3) ist eine Messgröße für die Strahlenexposition der Augenlinse.

Kunststoffe beflügeln die Medizin(technik)

Dossier

Kunststoffe beflügeln die Medizin(technik)

Kein Werkstoff ist so vielseitig wie Kunststoff. Doch Konstruktion und Fertigung polymerer Medizinprodukte sind komplex. Wer innovative Ideen umsetzen will, muss Grundlagen und neueste Entwicklungen kennen. Hier erfahren Sie, was Sie wissen müssen. weiter...

Für die Anwender ist die Brille vielseitig anpassbar, da sich Länge und Neigung der Bügel verstellen lassen und flexible Nasenpads zum Einsatz kommen. Der Strahlenschutz wirkt dabei durchgehend von der Nase bis zu den Wagenknochen. Je nach Brillenversion können bis zu drei Dosimeter integriert werden. Die Messgeräte werden zur Erhebung der Strahlenbelastung an ein Institut geschickt, das die Daten auswertet und anschließend löscht, die Dosimeter in eine neue Kapsel verpackt und diese an den Anwender zurückschickt. Dann können die Geräte wieder eingebaut werden.

Die Wahl der Kunststoffe

Bei der Wahl der Kunststoffe wurde neben den mechanischen Eigenschaften vor allem auf Biokompatibilität Wert gelegt. Die verschiedenen Komponenten werden bei Frank Plastic hergestellt, montiert und laserbedruckt. In Etuis werden die Brillen dann an Mavig geliefert, wo nur noch die Gläser und Dosimeter eingesetzt werden.

Buchtipp „Kunststoffe auswählen“ Das Fachbuch „Kunststoffe auswählen" von Richter et al. bietet eine praktische Anleitung zur Gesamtbetrachtung der Materialauswahl für die industrielle Produktion. Die Inhalte zeigen einfach und verständlich die Abläufe bei der Materialauswahl auf – unterstützt durch Checklisten und Prozess-Skizzen. Das Fachbuch „Kunststoffe auswählen“ kann hier versandkostenfrei oder als E-Book bestellt werden.

Frank Plastic auf der Medtec Live 2019: Halle 9, Stand 307

Lesen Sie auch

Röchling wächst weiter in Medizin- und Industrietechnik

Röchling-Gruppe / Frank Plastic

Röchling wächst weiter in Medizin- und Industrietechnik

24.07.18 - Die Röchling-Gruppe übernimmt den Kunststoffspezialisten Frank Plastic. Der Deal ist nicht zuletzt eine Folge der neuen Europäischen Medizinprodukteverordnung (MDR). Frank Plastic verfügt bereits über große Erfahrung im Bereich Regulatory Affairs, will sich den wachsenden regulatorischen Anforderungen künftig aber im Verbund mit dem internationalen Firmennetzwerk der Röchling-Gruppe stellen – und letztlich durch gebündelte Kompetenzen die Zukunft in der Medizintechnik sichern. lesen

Kunststoffe in der Medizin: Materialien, Anwendung und Verarbeitung

Grundlagenwissen

Kunststoffe in der Medizin: Materialien, Anwendung und Verarbeitung

13.06.18 - Kunststoffe zählen zu den am meisten verwendeten Materialien in der Medizin. Warum ist das so, wo genau werden Kunststoffe in der Medizin eingesetzt und was sind die dabei die Vorteile und Herausforderungen? lesen

Weitere Artikel über Auftragsfertigung im Allgemeinen und Kunststoffverarbeitung im Speziellen finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

Buchtipp „Kunststoffkunde“ Das Fachbuch „Kunststoffkunde“ vermittelt umfassendes Grundwissen zu Aufbau, Eigenschaften, Verarbeitung und den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von Kunststoffen. „Kunststoffkunde“ kann hier versandkostenfrei oder als E-Book bestellt werden.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45880082 / Fertigung)