Ottobock

„Unser Exoskelett wird derzeit bei VW getestet“

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Unter der Leitung von Dr. Sönke Rössing werden bei Ottobock Industrials künftig innovative technische Lösungen entwickelt, die es Menschen ermöglichen, ihrem anspruchsvollen Berufsalltag langfristig gesundheitsschonend nachzugehen.
Unter der Leitung von Dr. Sönke Rössing werden bei Ottobock Industrials künftig innovative technische Lösungen entwickelt, die es Menschen ermöglichen, ihrem anspruchsvollen Berufsalltag langfristig gesundheitsschonend nachzugehen. (Bild: Alciro Theodoro da Silva / Ottobock)

Apple und Co. erobern die Medizintechnik. Doch auch Medizintechnikfirmen können andere Geschäftsfelder erschließen. Devicemed hat mit Dr. Sönke Rössing gesprochen, der bei Ottobock den neu gegründeten Geschäftsbereich Industrials leitet.

Was hat Ottobock zur Gründung dieses neuen Geschäftsbereich bewogen?

Wir möchten innovative technische Lösungen entwickeln, damit Menschen ihrem anspruchsvollen Berufsalltag gesundheitsschonend nachgehen können. Den daraus resultierenden Bedarf an neuartigen Hilfsmitteln bedienen wir künftig.

Welche Produkte bieten Sie an?

Einen ersten Produktbereich von Ottobock Industrials bilden Exoskelette für Überkopf- und Überschulterarbeit. Die orthetischen Assistenzsysteme werden am Körper getragen und unterstützen Mitarbeiter in der Produktion oder im Handwerk bei anstrengenden Tätigkeiten. Dadurch wird die körperliche Beanspruchung reduziert und das Muskel-Skelett-System geschont. Die innovative Lösung namens Paexo wird derzeit bei 30 Mitarbeitern in der Serienfertigung bei VW getestet und stellt laut VW damit den größten Langzeitpiloten von Exoskeletten Europas dar.

Was ist Ihre Vision für die Zukunft?

Wir möchten Arbeitsplätze in Industrie, Logistik und Handwerk ergonomischer gestalten und glauben, hier entsteht viel Potenzial für bahnbrechende Innovationen. Deshalb haben wir entschieden, unser fast 100-jähriges biomechanisches , orthopädisches Know-how systematisch auf ein neues Geschäftsfeld zu übertragen.

Lesen Sie auch:

Philipp Schulte-Noelle soll Ottobock börsenreif machen

Ottobock

Philipp Schulte-Noelle soll Ottobock börsenreif machen

13.06.18 - Der Manager Philipp Schulte-Noelle verstärkt ab dem 15. August als Finanzchef das Führungsteam des international tätigen Medizintechnikherstellers Ottobock. Er soll den Börsengang des Familienunternehmens vorbereiten. lesen

Diese 8 Cybersecurity-Trends sollten Medizintechnikunternehmen kennen

TÜV Rheinland

Diese 8 Cybersecurity-Trends sollten Medizintechnikunternehmen kennen

15.05.18 - Wie können sich Unternehmen vor der wachsenden Zahl und der Komplexität an Cyberattacken schützen? Antworten gibt der TÜV Rheinland in seinen „Cybersecurity Trends 2018“. lesen

Weitere Meldungen über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45379599 / Szene)