Actega DS

Trotz Tremorzittern: So löffelt man seine Suppe gerne aus

| Autor / Redakteur: / Kathrin Schäfer

Mit bloßem Auge kaum zu sehen: Der Löffelaufsatz aus dem TPE Provamed ist nicht nur unauffällig, sondern auch geruchs- und geschmacksneutral.
Mit bloßem Auge kaum zu sehen: Der Löffelaufsatz aus dem TPE Provamed ist nicht nur unauffällig, sondern auch geruchs- und geschmacksneutral. (Bild: Ornamin)

Mit einem Tremor-Löffelaufsatz kann man trotz Handzittern und Handkrämpfen sicher und selbstständig essen. Denn dank eines Überzugs aus dem für die Medizintechnik zugelassenen TPE-Kunststoff bleibt das Essen auf dem Löffel.

  • Spezialgeschirr für Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Geriatrie
  • PVC-, Phthalat-, Silikon- und Latex-freies TPE
  • Selbständiges Essen trotz Parkinson, Schlaganfall oder Multipler Sklerose

Die Firma Ornamin bietet Spezialgeschirr unter anderem für Krankenhäuser sowie Pflegeeinrichtungen an. Neu im Portfolio ist nun der Löffelaufsatz aus TPE. Er ist unbedenklich, schadstofffrei, geruchs- und geschmacksneutral und enthält keine bedenklichen Weichmacher oder andere schädlichen Inhaltsstoffe. Ornamin möchte damit eine kostengünstige Alternative zu bisher im Markt befindlichen Produkten anbieten. Der Aufsatz eignet sich sowohl für die häusliche wie auch die professionelle Pflege in Alten-/Pflege- und Seniorenheimen, für Krankenhäuser, Kliniken und Geriatrie.

Umfrage Woher nehmen Sie die Ideen für neue Medizinprodukte? Die große DeviceMed-Umfrage zum Thema Innovation, Netzwerken und Events. Jetzt mitmachen.

Auch mit motorischen Handicaps selbständig essen

„Nachdem ein Ingenieur aus München mit großem Interesse an Alltagshilfen für Menschen mit Parkinson mit der Idee für einen Tremorlöffel auf uns zukam, wurde der Löffel-Aufsatz im jetzigen Design gemeinsam entwickelt“, so Anne-Christin Matthes, verantwortlich für strategische Projekte bei Ornamin. „Bei der Produktentwicklung lag der Fokus darauf, Funktionalität und Design miteinander zu verbinden. So wurde mit dem Tremor-Löffelaufsatz ein alltagstaugliches Produkt geschaffen, das einerseits intuitiv benutzt werden kann und Menschen mit motorischen Einschränkungen beim selbstständigen Essen unterstützt. Andererseits ist der Aufsatz unauffällig gestaltet, sodass er nicht gleich ins Auge fällt. Wir hoffen, mit dem Tremor-Löffelaufsatz einen Beitrag dazu leisten zu können, dass sich auch diejenigen am Tisch wohlfühlen, denen selbstständig zu essen aufgrund eines Handicaps ein bisschen schwerer fällt als anderen. Autonomie spielt gerade bei alltäglichen Dingen, wie sich anzuziehen, sich fortzubewegen oder zu essen und zu trinken, eine große Rolle. Jeder, der sich beispielsweise mal einen Arm gebrochen hat, weiß, wie frustrierend es sein kann, alltägliche Handgriffe nicht mehr alleine bewerkstelligen zu können.“

Call for Papers: Als Sprecher auf der T4M auftreten

Landesmesse Stuttgart / In eigener Sache

Call for Papers: Als Sprecher auf der T4M auftreten

06.12.18 - Mit zwei Messeforen gibt es auf der T4M gleich zwei Gelegenheiten, sich als Experte für aktuelle Themen rund um die Medizintechnik zu präsentieren. Vortragende profitieren dabei nicht nur von der Live-Präsenz auf der Messe, sondern auch von der Reichweite starker Medienpartner. lesen

Biokompatibles und sterilisierbares TPE

Für die Werkstoffentwicklung wurde frühzeitig Actega DS in das Produktentwicklungsteam geholt. Den zahlreichen Anforderungen, die das Produkt an das verwendete Material stellt, wie Lebensmittelkonformität, Geschmacksneutralität, Bissfestigkeit, Temperaturstabilität, Transparenz, Flexibilität und Spülmaschinenfestigkeit, entspricht der TPE Werkstoff von Acetga DS. Mit Provamed wird ein transparentes TPE in der Shorehärte A 60 angeboten, dessen geringe Wandstärke die hohe Transparenz bewirkt und so die gewünschte Unauffälligkeit garantiert. Dieses TPE ist für die Medizintechnik zugelassen sowie auf Biokompatibilität überprüft. Des Weiteren wurden auch die physiologische Unbedenklichkeit, Medienbeständigkeit sowie Sterilisationsfähigkeit getestet.

Die Provamed-TPE sind außerdem lebensmittelzertifiziert. Ihre Flexibilität soll bei der Anwendung ein angenehmes Gefühl gewährleisten. Darüber hinaus werden ein niedriges Migrationspotential, die Sicherheit vor Schleimhautirritationen sowie PVC-, Phthalat-, Silikon- und Latex-Freiheit gewährt.

Durch frühzeitiger Zusammenarbeit sind Produkte schneller marktreif

„Dank der bereits seit einigen Jahren existierenden, engen Zusammenarbeit zwischen Ornamin und Actega DS wurden wir schon zu einem frühen Zeitpunkt der Entstehung der Produktidee in den Entwicklungsprozess einbezogen und konnten daher schon früh mit der Materialkomposition und den Tests der entwickelten Rezepturen beginnen. So konnte der Zeitraum bis zur Marktreife überschaubar gehalten werden“, erläutert Florian Schindler, Produktmanager New Business.

Mit dem Tremor-Löffelaufsatz wird Betroffenen, die aufgrund von Parkinson, eines Schlaganfalls oder MS durch starkes Zittern der Hände gehandicapt sind, die Möglichkeit zurückgegeben, eigenständig einen Löffel zu halten und selbstständig zu essen. Menschen, die unter zittrigen Händen leiden, sollen so ein Stück Lebensqualität zurückerhalten. Mit dem Anti-Tremor-Aufsatz, der sich einfach auf handelsübliche Suppenlöffel anbringen lässt, wird aus einem normalen Suppenlöffel ein Hand-Tremor-Löffel, der Sicherheit und stabilen Halt beim Essen gibt. So rutschen Speisen auch bei starkem Zittern nicht vom Löffel.

Getestet hat diese unauffällige und flexibel einsetzbare Lösung unter anderem eine Selbsthilfegruppe Parkinson, deren Leiterin feststellt: „Der Tremor-Löffelaufsatz ist eine tolle Hilfe für Menschen mit zittrigen Händen. Unsere Parkinson-Gruppe ist begeistert. Es funktioniert mit Suppe, Gemüse oder auch Müsli und gibt ein großes Stück Unabhängigkeit zurück.“

Aktuell wird das Produkt halbautomatisch mit einem Spritzgusswerkzeug mit einer Kavität gefertigt. Es wird jedoch bereits an einem vollautomatischen Werkzeugkonzept mit vier Kavitäten gearbeitet. Erhältlich ist der Löffel-Aufsatz in Online-Shops, in Sanitätshäusern, über Amazon und Großhändler für Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen, sowie direkt bei Ornamin.

Lesen Sie auch:

Ob rot, gelb oder blau – TPE sind immer häufiger Werkstoff der Wahl

Actega

Ob rot, gelb oder blau – TPE sind immer häufiger Werkstoff der Wahl

06.09.16 - Immer häufiger ersetzen TPE den Werkstoff Gummi. Biokompatibilität, Chemikalienbeständigkeit und Sterilisationsfähigkeit machen den Werkstoff für die Medizintechnik attraktiv. Die fast unbegrenzte Vielzahl von Möglichkeiten für den Werkstoffaufbau bietet Spielraum für kreative Anwendungen. lesen

Kunststoffe für die Medizintechnik: nicht immer neu, aber immer besser

Werkstoffe

Kunststoffe für die Medizintechnik: nicht immer neu, aber immer besser

05.12.17 - Welches sind die aktuellen Werkstoff-Trends in der Medizintechnik? Die jüngsten Innovationen geben Auskunft. lesen

Weitere Artikel über Werkstoffe finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45228245 / Konstruktion)