France

Medtec Live & Summit Positiver Abschluss für zweites virtuelles Medtech-Branchentreffen

Redakteur: Julia Engelke

Die zweite virtuelle Medtec Live & Summit 2021 ist nach drei Tagen zu Ende gegangen. Rund 2.000 Teilnehmer vernetzten sich auf dem digitalen Event untereinander und mit rund 150 Ausstellern und Partnern. Ein Termin für 2022 steht auch schon fest: Die nächste Medtec Live & Summit ist vom 3. bis 5. Mai 2022 geplant.

Firmen zum Thema

Ein Blick hinter die Kulissen: Christopher Boss, Dr. Jörg Traub und Moderatorin Petra Bindl im Medtec Live XR-Studio.
Ein Blick hinter die Kulissen: Christopher Boss, Dr. Jörg Traub und Moderatorin Petra Bindl im Medtec Live XR-Studio.
(Bild: Nürnberg Messe)

Intensives Networking und hochwertiger Content standen die letzten drei Tage im Fokus der Medtec Live & Summit 2021. Aussteller wie Teilnehmer zeigten sich begeistert von der hohen Qualität der Vorträge und Kontakte sowie von der exklusiven Ausgestaltung: Dank Studio-Livemoderationen und einem Rahmenprogramm mit DJ, kurzen Sport-Breaks, und einer Abendveranstaltung kam echtes Event-Feeling auf, wenn auch dieses Jahr erneut nur virtuell. Rund 2.000 Teilnehmer vernetzten sich auf dem kostenpflichtigen Event untereinander und mit rund 150 Ausstellern und Partnern. Über 80 internationale Referenten im wissenschaftlichen Kongress Medtec Summit und noch einmal weitere rund 80 Referenten im technisch-praktischen Vortragsprogramm der Medtec Live brachten ihr Wissen ein. Als Vertreter der Politik traten unter anderem Bundesminister Jens Spahn als Schirmherr der Medtec Live sowie die bayerischen Staatsminister Aiwanger und Holetschek virtuell auf. Alle Vorträge sind für registrierte Teilnehmer weiterhin online abrufbar.

Netzwerken auf Augenhöhe

„Das beste virtuelle Event, an dem wir bisher teilgenommen haben“ – „Großes Lob für die Orga: das hat wirklich noch nicht jede Messe so gut drauf“ – „Großartiges Team und toller Support“ – „Coole und professionelle Aktion“: Das Konzept der Medtec Live & Summit 2021 begeisterte die Teilnehmer und stellte in Sachen Qualität und Erlebnisfaktor neue Benchmarks für digitale Events auf, so die Veranstalter. Live-Moderationen, ein Rahmenprogramm mit Quiz Night und ein übersichtliches, intuitives Networking Tool sorgten für beste Voraussetzungen für Dialog und Austausch in der gesamten Medizintechnik-Branche. Als i-Tüpfelchen erwartete die Community eine Veranstaltungsdurchführung auf TV-Niveau live aus einem LED-XR-Studio.

Zusammen mit dem hochkarätigen Fachprogramm in Messe und Kongress profitierten alle Teilnehmer vom interdisziplinärem Netzwerken auf Augenhöhe. Führende Experten der Medizintechnik aus Forschung, Entwicklung und Anwendung, sowie zahlreiche politische Akteure nahmen an der Medtec Live & Summit teil.

„Ich bin dankbar für so viel Unterstützung aus der Branche und freue mich über die hochkarätigen Teilnehmer und die regen Diskussionen. Der Aufwand, den wir in die Produktion der zweiten virtuellen Medtec Live & Summit gesteckt haben, wurde von allen Akteuren extrem positiv aufgenommen“, betont Christopher Boss, Leiter Medtec Live bei der Nürnberg Messe. „Auf der Medtec Live treffen sich die Macher und Entscheider der Medizintechnik in einem wahrhaft exklusiven Rahmen. Ganz gleich ob Zulieferer, Hersteller, Kliniker oder Politiker – es kamen all jene zusammen, die die Medizintechnik in Deutschland und Europa voranbringen. Gemeinsam haben sie viele Gespräche geführt und dabei die Innovationskraft der Branche nachhaltig gestärkt.“

Medtec Live Start-up-Contest

Zu den Highlights jeder Medtec Live zählt der Start-up-Contest in Kooperation mit EIT Health. Auch dieses Jahr pitchten vielversprechende junge Unternehmen um die Gunst einer hochkarätigen Jury und des Publikums. Zu gewinnen gab es neben attraktiven Geldpreisen auch Coachings, Sachpreise und Gutscheine für eine individuelle „company roadshow“ präsentiert vom Medical Valley sowie eine Messeteilnahme auf der Medtec Live 2022. Acht Startups stellten sich 2021 der Herausforderung und präsentierten in jeweils fünf Minuten virtuell ihre Business-Idee. Der dritte Preis ging an das Startup Kumovis, den zweiten Preis sicherte sich Methinks AI, der erste, mit 15.000 Euro dotierte Preis geht an das Prothetik-Startup Amparo. Der Publikumspreis, zu dem alle Medtec Live Teilnehmer abstimmen konnten, ging an Visseiro.

Medtec Live Young Talent Award

Erstmals wurde dieses Jahr auf der Medtec Live auch der Young Talent Award vergeben. Der in Kooperation mit verschiedenen Partnern ausgerufene Preis richtet sich an Studierende und Young Professionals und zeichnet herausragende Bachelor- und Masterarbeiten aus. Zur Jury 2021 zählten Rainer Birkenbach (Brainlab AG), Prof. Dr. Wolfgang Böcker (Ärztlicher Direktor der Klinik für Allgemeine, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, LMU Klinikum, München), Dr. Filipa Campos-Viola (FSQ Experts GmbH), Prof. Dr. Björn Eskofier (FAU Erlangen-Nürnberg, Department Artificial Intelligence in Biomedical Engineering) und Dr. Christian Münzenmayer (Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS). Aus rund 20 Einsendungen wählte die Jury vorab fünf Arbeiten aus. Die fünf Autorinnen und Autoren hatten die Möglichkeit, ihre Arbeiten dem Messepublikum und der Jury in Kurzvorträgen zu präsentieren. Zu gewinnen gab es Sachpreise sowie individuelle Businessgespräche mit Ausstellern und eine Veröffentlichung der Arbeit in Auszügen in einem Fachmagazin. Charlotte Pradel konnte die Jury mit ihrer Arbeit und ihrem Vortrag überzeugen und den ersten Medtec Live Young Talent Award für sich entscheiden.

Medtec Live-Fachprogramm: Wissen für die Praxis

Ein großer Teil der Aussteller engagierte sich zusätzlich zum virtuellen Messeauftritt auch im Fachprogramm, sodass Teilnehmern ein breites Spektrum von Vorträgen, Talks und Pitches mit konkretem Praxisnutzen zur Verfügung stand. Zu den Themen zählten etwa Interoperabilität in Krankenhäusern, Laborautomatisierung, DiGAs, MDR-Compliance, internationale Marktzugänge und vieles mehr. Am zweiten Messetag drehte sich in den Additive Manufacturing Table Talks alles um 3D-Druck in der Medizin. Die Session wurde in Kooperation mit der Augsburger Fachmesse Experience Additive Manufacturing ausgestaltet. Ein Slot mit Vorträgen zum aktuellen Thema Wearables in der Medizintechnik fand am dritten Messetag statt. Aussteller-Expertise im Schnelldurchlauf gab es täglich ab 13:00 Uhr in den Elevator Pitches, moderiert von Devicemed-Chefredakteru Marc Platthaus, – 90-sekündigen Kurzvorträgen der Aussteller. Alle Vorträge sind weiterhin für registrierte Teilnehmer online abrufbar.

Medtec Summit – Mut zur Innovation!

Das diesjährige Motto des Medtec Summit lautete: Innovative – Interactive – Inspiring. In insgesamt neun Sessions lieferten über 80 internationale Redner und Partnerorganisationen fundierten und praxisnahen Input zu den aktuellen Megatrends und Herausforderungen der Medizintechnik- und Gesundheits-Branche. Durch die fachliche Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) wurde erstmalig auch die klinische Anwendung optimal abgedeckt. Dr. Jörg Traub, Leiter des Medtec Summit, zieht ein positives Fazit: „Dank des unermüdlichen Einsatzes aller beteiligten Akteure, vor allem des Veranstaltungsteams sowie der Referenten und Moderatoren konnte transdisziplinärer Wissensaustausch und qualitativ hochwertige Vernetzung innerhalb der Branche virtuell realisiert werden.“

Die MDR nicht nur als Herausforderung, sondern vor allem auch als Chance zu sehen, um in Zukunft erfolgreich am Markt bestehen zu können, war Tenor der Session: „Regulation: Don‘t Hesitate, Innovate“. Von entscheidender Bedeutung ist dabei eine transparente Kommunikation innerhalb des Unternehmens sowie auch mit externen Partnern.

Experten aus Medizin, Industrie und Forschung präsentierten in der Vortragsreihe „Innovation in Orthopaedic and Trauma Surgery“ vielfältige Innovationen, z. B. aus den Bereichen der intraoperativen Bildgebung, der muskuloskelettalen Forschung oder virtuellen Gesichtsrekonstruktion. Trends wie Bioprinting, VR/AR, Robotik sind hier in aller Munde. Die Community ist sich einig: Nur die zielgerichtete Zusammenarbeit von Klinik und Industrie treibt medizinische Innovationen voran – letztendlich immer zum Wohle der Patienten. Als Innovationstreiber dienen weiter klinische Robotersysteme, die zum Teil schon in der klinischen Praxis Einzug gefunden haben. Die Session „Clinical Robotics – Status Quo and Future Perspective“ beeindruckte die Zuhörer mit mannigfaltigen Möglichkeiten – von der Forschung über die Industrie bis hin zur klinischen Anwendung. Prof. Dr. Thomas A. Schildhauer, Vorstandsvorsitzender des Forum Medtech Pharma, resümierte: „Die Digitalisierung voranzutreiben, das Medtech-Ökosystem in einer Zeit zu stärken und zu verbinden, in der persönliche Treffen noch immer nicht möglich sind – genau das braucht die Medizintechnikbranche. In den letzten drei Tagen konnte ich persönlich schon mehrere vielversprechende Neukontakte mit konkreten Projektanfragen knüpfen.“

On-Demand-Angebot und Save the Date 2022

Wer bei der Medtec Live 2021 nicht live dabei sein konnte, hat die Möglichkeit, ein ermäßigtes Streaming-Ticket mit dem Code STREAMMTLV21 im Ticketshop der Medtec Live & Summit zu erwerben und anschließend alle Vorträge aus Messe und Kongress on Demand abzurufen. Die nächste Medtec Live & Summit ist vom 3. bis 5. Mai 2022 im Messezentrum Nürnberg als Vor-Ort-Veranstaltung mit begleitenden digitalen Tools und Features geplant.

Weitere Meldungen aus der Medizintechnik-Branche und über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

(ID:47365754)