France

Neues Netzwerk-Format Persönliche Kontakte knüpfen mit T4M Meet 2 Match

Redakteur: Julia Engelke

Kontakte in der Pandemie und darüber hinaus: Das verspricht das neue Netzwerk-Format des T4M-Teams der Messe Stuttgart und der VDMA Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik. Unterstützt von vielen Branchenpartnern findet am 6. und 7. Juli 2021 ein digitales Netzwerk-Format für die Medizintechnik statt, bei dem die Person im Fokus steht. Als Treffpunkt dafür dient eine englischsprachige Online-Plattform.

Firmen zum Thema

Als digital gestütztes Netzwerk-Format geht die T4M Meet 2 Match am 6. und 7. Juli 2021 an den Markt.
Als digital gestütztes Netzwerk-Format geht die T4M Meet 2 Match am 6. und 7. Juli 2021 an den Markt.
(Bild: stock.adobe.com / Messe Stuttgart)

Das neue Netzwerk-Format T4M Meet 2 Match soll eine Lösung bieten, um der deutlich erschwerten Vernetzung durch die Pandemielage und die damit einhergehenden Reisebeschränkungen entgegenzuwirken, so die Veranstalter in einer Pressemitteilung. Das Format vernetzt Zulieferunternehmen aus der Medizintechnik sowie herstellende und inverkehrbringende Unternehmen von Medizinprodukten, aber auch die Start-ups und Gründenden der Branche. Im Gegensatz zu einer (digitalen) Fachmesse steht die Person bei T4M Meet 2 Match im Fokus. Die Teilnehmenden erhalten am 6. und 7. Juli 2021 erstmals die Möglichkeit, neue internationale Kontakte zu knüpfen, das bestehende Netzwerk zu pflegen sowie sich zu aktuellen Themen zu informieren und auszutauschen. Wie bei der T4M – Technology for Medical Devices sind bei T4M Meet 2 Match wichtige Branchenverbände und -partner wie Swiss Medtech und MedicalMountains inhaltlich und kommunikativ beteiligt.

Christoph Utz vom Projektteam T4M.
Christoph Utz vom Projektteam T4M.
(Bild: Messe Stuttgart)

„Wir haben uns intensiv mit den Bedürfnissen und Herausforderungen der Medizintechnikindustrie auseinandergesetzt und zahlreiche Angebote getestet. Letztlich bleiben wir unserem Markenversprechen treu, denken Angebote und Prozesse neu und bieten dem Markt mit T4M Meet 2 Match eine individuelle und vor allem innovative Lösung an, die die T4M – Technology for Medical Devices auch langfristig begleiten kann“, erklärt Christoph Utz vom Projektteam der T4M.

Baukastensystem für mehr Sichtbarkeit

Digital greift das Netzwerk-Format die Themen auf, die gut funktionieren: Matchmaking, Terminvereinbarungen, Chats, Video-Calls und Gruppendiskussionen. Ein besonderes Highlight bildet das Networking-Karussell, welches Zufallsbegegnungen und international neue Kontakte sowie wertvolle Leads in kürzester Zeit garantiert. Inspiration für die Gespräche mit den neuen Kontakten liefert das Begleitprogramm zum Networking, welches aus einem Unternehmensverzeichnis der Zuliefererindustrie sowie einem Vortragsprogramm inklusive Unternehmens- und Start-up-Pitches besteht. Der netzwerkfokussierte Ansatz unterscheidet sich auch in der Preisgestaltung von vielen (digitalen) Fachmessen. T4M Meet 2 Match finanziert sich über einen Teilnehmerpreis von regulär 55 Euro (Frühbucherpreis, je nach Verfügbarkeit: 25 Euro). Unternehmen können sich mit einem Eintrag in das Unternehmensverzeichnis ab 300 Euro positionieren und ihre Sichtbarkeit über die Buchung limitierter Werbeplatzierungen und die Teilnahme am Vortragsprogramm modular ausbauen.

Weiterführende Informationen zu T4M Meet 2 Match und Anmeldung unter: www.T4M-meet2match.de

Weitere Meldungen aus der Medizintechnik-Branche und über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

(ID:47437123)