France

Medizintechnik-Patent der Woche Oberflächenfeinbearbeitungs-​vorrichtung

Redakteur: Julia Engelke

Heute: eine Oberflächenfeinbearbeitungsvorrichtung. Die Medizintechnik-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche.

Firmen zum Thema

Eine Oberflächenfeinbearbeitungsvorrichtung.
Eine Oberflächenfeinbearbeitungsvorrichtung.
(Bild: DPMA)

Eine Oberflächenfein-
bearbeitungsvorrichtung 1, umfasst: einen Arm 10, an dem ein Werkzeug 50 befestigt ist; einen Kraftsensor 30, der die auf das Werkzeug 50 ausgeübte Kraft erfasst; einen visuellen Sensor 60, der ein Bild einer ebenen Oberfläche S erfasst; eine Speichereinrichtung, die Daten speichert, die einen Zielzustand der ebenen Oberfläche S anzeigen; und eine Steuerung, die einen Abtragungsposition-Bestimmungsvorgang durchführt, um unter Verwendung von Bilddaten von wenigstens einer nicht-feinbearbeiteten Oberfläche und den Daten, die den Zielzustand anzeigen, eine Mehrzahl von Abtragungspositionen auf der ebenen Oberfläche S des Elements zu bestimmen, und einen Armsteuervorgang zum Steuern des Arms 10, um sequentiell eine Oberflächenabtragung an der Mehrzahl von bestimmten Abtragungspositionen durchzuführen, wobei ein Oberflächeninspektionsmittel auf die ebene Oberfläche S, deren Bild durch den visuellen Sensor 60 erfasst werden soll, aufgebracht wird und dadurch das Oberflächeninspektionsmittel über die ebene Oberfläche S verteilt wird.

Patentdaten:

  • Aktenzeichen: DE 10 2020 212 461 A1
  • Anmeldetag: 01.10.2020
  • Offenlegungstag: 08.04.2021
  • Anmelder: Fanuc Corporation, Oshino-mura, Yamanashi, JP
  • Erfinder: Sakai, Tamotsu, Oshino-mura, Yamanashi, JP

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

Lesen Sie auch:

Alle „Medizintechnikpatente der Woche“ finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

(ID:47331071)