Compamed Frühjahrsforum

Medizintechnik von Morgen

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Horst Giesen, Projektleiter der Fachmessen Compamed und Medica von der Messe Düsseldorf, und der Ivam-Vorstandsvorsitzende Dr. Frank Bartels. Die beiden Gastgeber führten ...
Bildergalerie: 13 Bilder
Horst Giesen, Projektleiter der Fachmessen Compamed und Medica von der Messe Düsseldorf, und der Ivam-Vorstandsvorsitzende Dr. Frank Bartels. Die beiden Gastgeber führten ... (Bild: Schäfer)

Nach der Messe ist vor der Messe – das siebte Compamed-Frühjahrsforum hat auch diesmal einen Vorgeschmack auf die Themen der nächsten Compamed gegeben. Wichtiger jedoch: Die Vorträge haben gezeigt, woran Forschung und Industrie in der Medizintechnik gerade arbeiten.

Die Eingangsworte von Moderator Dr. Frank Bartels, dem Vorstandsvorsitzenden des Fachverbands Ivam, zeugen vom hohen qualitativen Anspruch, den die Veranstalter Messe Düsseldorf und Ivam Fachverband für Mikrotechnik an das Compamed Frühjahrsforum stellen: „What´s next?“, fragte Bartels am 25. April in Stuttgart und meinte damit: An welchen Projekten wird derzeit geforscht? Und: Welche Medizinprodukte könnten in den nächsten Jahren zur Marktreife kommen?

Die Tagung unter dem Motto „MST-Evolution – raffinierte Hightech-Konstruktionen für den menschlichen Körper“ hat rund 25 Teilnehmer nach Stuttgart gelockt. Die großen Themen: generative Fertigungsverfahren, patientenspezifische Implantate, resorbierbare Materialien, intelligente Robotik und Mikroelektronik. Mit dem Stichwort Additive Manufacturing wurde eines der aktuellen Trendthemen in der Medizintechnik angesprochen – die Personalisierte Medizin. Bei einem anderen Trendthema – Telemedizin – hat Matthias Lorenz von der Berliner Firma Aemtec Sicherheitsaspekte bei der Datenübermittlung auf die Agenda gesetzt. Seine Forderung: Medizinprodukte, die in irgendeiner Weise kommunizieren, müssen sicher gegenüber Hackerangriffen sein. Mit Themen wie diesem hat das Forum nicht nur Ausblicke auf die Medizintechnik der Zukunft gegeben, sondern auch gezeigt, welche Herausforderungen auf dem Weg dorthin noch zu lösen sind. Das hätte durchaus mehr Zuhörer verdient.

Kontakt:

Messe Düsseldorf GmbH

D-40474 Düsseldorf

www.compamed.de

Ivam - Fachverband für Mikrotechnik

D-44227 Dortmund

www.ivam.de

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39378750 / Szene)