Zehnteilige Serie

Life Cycle Medizinprodukte

| Redakteur: Frauke Finus

Andreas Bätzel, ZVEI: „Forschungs- und Innovationsleistungen der Hersteller müssen zeitnah und kostengünstig in den Produktlebenszyklus von Geräten integriert werden.“
Andreas Bätzel, ZVEI: „Forschungs- und Innovationsleistungen der Hersteller müssen zeitnah und kostengünstig in den Produktlebenszyklus von Geräten integriert werden.“ (Bild: ZVEI)

Andreas Bätzel, Referent im Fachverband Elektromedizinische Technik im ZVEI, stellt in einer zehnteiligen Serie alles Wissenswerte rund um den Lebenszyklus von Medizinprodukten vor. Die Themen reichen von der Entwicklung bis zur Entsorgung.

Die gesundheitsökonomischen Rahmenbedingungen erfordern zunehmend, die Forschungs- und Innovationsleistungen der Hersteller möglichst zeitnah und kostengünstig in den Produktlebenszyklus des einzelnen Gerätes wie auch in die Struktur des Geräteparks zu integrieren. Diese Aspekte werden in den Artikeln dieser Serie beleuchtet.

Kontakt:

ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie e.V.

D-60528 Frankfurt/Main

www.zvei.org

1. Technik (Serie: Life Cycle Medizinprodukte)

Gesundheitsversorgung basiert auf guter Technik

07.12.12 - Optimale Versorgung erfordert erstklassige technische Voraussetzungen. Nur moderne Medizintechnik und geeignete Infrastrukturen ermöglichen umfassende medizinische Behandlung auf dem neuesten Stand. Diese Grunderkenntnis wird im deutschen Gesundheitssystem mehr und mehr umgesetzt. lesen

2. Entwicklung (Serie: Life Cycle Medizinprodukte)

Praxisgerechte Entwicklung mit Weitblick

15.02.13 - Moderne medizinische Behandlung unterliegt einem grundsätzlichen Wandel. Bereits in der Entwicklung neuer Systeme und Versorgungsprozesse wird dies berücksichtigt. So hat sich besonders in Deutschland in der Medizintechnik ein enges Verhältnis von Industrie, Wissenschaft und medizinischen Anwendern herausgebildet und bewährt. lesen

3. Beratung (Serie: Life Cycle Medizinprodukte)

Medizintechnik-Beratung für Gesundheitsbetriebe

12.03.13 - Eine effiziente Betrachtung von medizintechnischen und ökonomischen Aspekten wird im Spannungsfeld von Qualitäts- und Kostendruck in Gesundheitsbetrieben immer wichtiger. Medizintechnische Berater können Kliniken und Arztpraxen nicht nur bei der Entwicklung individueller Lösungen, sondern auch bei deren nachhaltiger Umsetzung unterstützen. lesen

4. Training (Serie: Life Cycle Medizinprodukte)

Medizinisches Personal braucht Anwendertraining

10.04.13 - Kontinuierliches Training gehört für medizinisches Personal in einem sich ständig wandelnden Umfeld zu professioneller Gesundheitsversorgung. Denn nicht nur die eingesetzte Technik ist von Zeit zu Zeit zu warten, auch die Menschen, die die Technik anwenden, sollten regelmäßig weitergebildet werden. lesen

5. Service (Serie: Life Cycle Medizinprodukte)

Passgenauen Service für Betreiber bieten

17.05.13 - Medizintechnikhersteller bieten meist auch Dienstleistungsverträge zur Pflege und Instandhaltung ihrer Geräte und Systeme, damit diese in möglichst gutem Zustand erhalten bleiben und einsetzbar sind. Die Verträge orientieren sich sowohl an der Medizinprodukte-Betreiber-Verordnung als auch an dem vom Kunden gewünschten Pflegegrad bei gleichzeitiger Kostensicherheit. lesen

6. Garantie (Serie: Life Cycle Medizinprodukte)

Was genau bedeutet eigentlich „Garantie“?

22.07.13 - Garantieleistungen eines Herstellers und Sachmängelhaftung nach dem BGB, früher Gewährleistung, sind verschiedene Rechtskonstrukte, werden aber landläufig undifferenziert als „Garantie“ bezeichnet. Beides dient zum Schutz und zur Absicherung eines Käufers, also auch des Betreibers von Medizintechnik. lesen

7. Instandhaltung (Serie: Life Cycle Medizinprodukte)

Quasi-Pflichten der Instandhaltung

16.08.13 - Der Gesetzgeber zielt mit dem Medizinproduktegesetz und der Medizinprodukte-Betreiberverordnung auf die Sicherheit und Qualität des Betriebs von Medizinprodukten. Instandhaltung umfasst „Maßnahmen zur Bewahrung und Wiederherstellung des Sollzustands sowie zur Feststellung und Beurteilung des Istzustands von technischen Mitteln eines Systems“ (DIN 31051). lesen

Technik und Ökonomie der Ersatzteilbevorratung

8. Ersatzteile (Serie: Life Cycle Medizinprodukte)

Technik und Ökonomie der Ersatzteilbevorratung

25.09.13 - Trotz regelmäßiger Wartung können bei medizintechnischen Systemen Störungen auftreten und Reparaturen erforderlich werden. Schnell verfügbare Ersatzteile reduzieren dann entstehende Ausfallzeiten. Viele Ersatzteile für verschiedene Produkte vorzuhalten, ist aber eine logistische und kostenintensive Herausforderung. lesen

Produkthaftung – die unterschätzte Gefahr

9. Haftung (Serie: Life Cycle Medizinprodukte)

Produkthaftung – die unterschätzte Gefahr

17.10.13 - Produkthaftung übernehmen Hersteller für Schäden, die Betreibern oder Dritten durch fehlerhafte Produkte entstehen. Dabei unterliegen Anbieter beim Inverkehrbringen gesetzlichen Regeln, die eine nachgelagerte Produktbeobachtungspflicht einschließen. lesen

End of Life für Medizintechnik – das ElektroG

10. Entsorgung (Serie: Life Cycle Medizinprodukte)

End of Life für Medizintechnik – das ElektroG

29.11.13 - Das Elektro- und Elektronikgesetz (ElektroG) verpflichtet Hersteller zur Rücknahme und Verwertung von Altgeräten. Nicht im Geltungsbereich des Gesetzes sind infektiöse medizintechnische Produkte und Implantate. lesen

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42268195 / Szene)