Suchen

Arburg

Inhalatoren für die Asthmatherapie – hergestellt in Indien

| Autor/ Redakteur: / Kathrin Schäfer

Das indische Unternehmen Jay Precision Products India Pvt. Ltd. produziert Produkte für die Asthmatherapie. Zahlreiche Teile seiner Inhalatoren werden auf Allroundern von Arburg gefertigt.

Firma zum Thema

Die hohe Klasse der Reinraumfertigung bei Jay Precision zeigt sich auch an der Schutzkleidung des Personals. Der Maschinenpark umfasst 108 Maschinen im Schließkraftbereich von 400 bis 2.000 kN, davon 40 Allrounder.
Die hohe Klasse der Reinraumfertigung bei Jay Precision zeigt sich auch an der Schutzkleidung des Personals. Der Maschinenpark umfasst 108 Maschinen im Schließkraftbereich von 400 bis 2.000 kN, davon 40 Allrounder.
( Bild: MINT )
  • Hydraulische, hybride und elektrische Allrounder sowie Vertikalmaschinen
  • Spritzprägen, Mehrkomponenten-Spritzgießen, LSR-Verarbeitung
  • Reinraumfertigung mit geringen Staub-, Geräusch- und Wärme-Emissionen

Der Maschinenpark von Jay Precision umfasst mit hydraulischen, hybriden und elektrischen Allroundern sowie Vertikalmaschinen fast das gesamte Arburg-Maschinenprogramm. Ebenso breit gefächert ist das Anwendungsspektrum, zu dem auch Spritzprägen, Mehrkomponenten-Spritzgießen und LSR-Verarbeitung gehören. „Die Allrounder können wir sehr vielseitig einsetzen und sie bieten uns eine hohe Flexibilität im Bereich der Prozessoptimierung. Darüber hinaus ermöglicht die Selogica-Steuerung nicht nur eine einfache Bedienung, sondern auch Prozessdatenerfassung und Rückverfolgbarkeit, was besonders in der Medizintechnik eine wichtige Rolle spielt“, erläutert Unternehmensgründer Xerxes Rao.

Dabei betont er die Bedeutung der Baureihe Allrounder Golden Edition für seine Produktion: „Diese hydraulischen Maschinen sind bei uns großteils mit dem Produktivitätspaket ausgestattet und leisten dank drehzahlveränderbarer Pumpenantriebe und wassergekühlter Motoren einen wichtigen Betrag zur Reduzierung des Energiebedarfs und des Geräuschpegels. Und das zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Bildergalerie

Spritzgießmaschinen mit Drei-Achs-Robot-Systemen zum Entnehmen und Ablegen der Teile

„Dank der geringeren Staub-, Geräusch- und Wärme-Emissionen ist der Einsatz dieser Maschinen in der Reinraumfertigung möglich. Die Inhalatorbehälter produzieren wir beispielsweise ausschließlich auf Allroundern Golden Edition“, so Xerxes Rao weiter. Jay Precision hat fast alle Spritzgießmaschinen mit Drei-Achs-Robot-Systemen automatisiert, um die Teile zu entnehmen und abzulegen. Die Robots an den Allroundern Golden Edition sind zusätzlich mit Hepafiltern ausgestattet, um die Spritzteile in den Reinraum der Klasse 10.000 zu transportieren.

Die Herstellung der Kundenprodukte läuft in der Regel vollständig bei Jay Precision, wie Xerxes Rao erklärt: „Wir fertigen alle Spritzteile 1- bis 96-fach auf Vollheißkanal-Werkzeugen aus unserem eigenen Werkzeugbau. Nach dem Spritzgießprozess werden die Artikel den vollautomatischen Montagelinien zugeführt, die wir teilespezifisch entwickeln und fast alle auch bei uns im Haus bauen. Fertigung und Montage laufen je nach Produktvorgabe in Reinräumen verschiedener Klassen. Am Ende bekommen unsere Kunden komplette Komponenten von uns.“

Multifunktional – die Allrounder werden ihrem Namen gerecht

Die erste Arburg-Maschine wurde 2007 in die Produktion bei Jay Precision in Mumbai integriert, heute sind insgesamt 40 Allrounder im Einsatz. Mit drei Sekunden erreichen die elektrischen Alldrive-Maschinen die kürzesten Zykluszeiten. Die Schussvolumina des Produktprogramms liegen zwischen wenigen bis zu rund 200 Gramm. Als Materialien werden für die Inhalatorherstellung Ingenieurpolymere, ABS, PP, PC und Acetal eingesetzt.

Die Zufriedenheit bei Jay Precision ist in Bezug auf alle eingesetzten Allrounder-Baureihen sehr hoch, wie Xerxes Rao hervorhebt: „Die Allrounder stellen uns die High-End-Technologie zur Verfügung, die wir speziell in der Medizintechnik benötigen. Alle Maschinen arbeiten 24 Stunden an sieben Tagen pro Woche. Zudem ist die anwendungstechnische Beratung, die uns Arburg in den Bereichen Werkzeugauslegung und Verarbeitungstechnik zur Verfügung stellt, immer sehr hilfreich für unsere Projekte, etwa beim Spritzprägen spezieller LED-Linsen. Hinzu kommt der erstklassige Service des Arburg-Handelspartners Unimark, sodass wir uns rundum gut betreut fühlen. Und unsere Gesamtbetriebskosten bleiben im Rahmen, da wir auf unseren Allroundern ein breites Materialspektrum ohne technische Modifikationen verarbeiten können.“

Lesen Sie auch:

Weitere Artikel über Fertigungseinrichtung finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45008655)