Landesmesse Stuttgart

Guided Tours zu ausgewählten Ausstellern auf der T4M

| Autor: Peter Reinhardt

Teilnehmer können gemeinsam mit anderen Messebesuchern entdecken, was sie alleine vielleicht übersehen hätten und sich während der Touren mit anderen Teilnehmern austauschen und vernetzen.
Teilnehmer können gemeinsam mit anderen Messebesuchern entdecken, was sie alleine vielleicht übersehen hätten und sich während der Touren mit anderen Teilnehmern austauschen und vernetzen. (Bild: Landesmesse Stuttgart)

Schon vor Beginn der Messe hat das Team von Devicemed Aussteller ausgemacht, die auf der T4M besonders interessante Produkte und Dienstleistungen zu zeigen haben. Im Fokus der geführten Besuchertouren: Electronic Manufacturing, Kunststoff und Labeling.

  • Gemeinsam mit Chefredakteur Peter Reinhardt auf der T4M unterwegs
  • Besuchertouren zu täglich wechselnde Themen
  • Neues erfahren und mit anderen Teilnehmern netzwerken

Gemeinsam mehr erleben – und erfahren. Unter diesem Motto lädt Devicemed Besucher der T4M zu geführten Besuchertouren ein, wenn vom 7. bis 9. Mai die erste T4M stattfindet. Geführt und moderiert von Chefredakteur Peter Reinhardt starten daher täglich um 14:00 Uhr Guided Tours zu ausgewählten Ausstellern.

Gemeinsam Neues entdecken

Teilnehmer können gemeinsam mit anderen Messebesuchern entdecken, was Sie alleine vielleicht übersehen hätten. Zudem können Sie sich während der Touren mit anderen Teilnehmern austauschen und vernetzen. Kombiniert mit dem Know-how des Guides steigert das die Effizienz des Messebesuchs. Die Guided Tours dauern zirka eine Stunde und werden zu folgenden Themen angeboten:

  • Dienstag, 7. Mai 2019: Electronic Manufacturing
  • Mittwoch, 8. Mai 2019: Kunststoff
  • Donnerstag, 9. Mai 2019: Labeling

Anmeldung* bitte per E-Mail an Peter Reinhardt (max. 20 Teilnehmer pro Tour).

„Zum ersten Mal führe ich auf der T4M eine Besuchergruppe zu ausgewählten Ausstellern. Darauf freue ich mich schon sehr“, Peter Reinhardt, Chefredakteur von Devicemed.
„Zum ersten Mal führe ich auf der T4M eine Besuchergruppe zu ausgewählten Ausstellern. Darauf freue ich mich schon sehr“, Peter Reinhardt, Chefredakteur von Devicemed. (Bild: Untsch / VCG)

Am Dienstag geht’s um Electronic Manufacturing

Elektronik ist das Herz vieler Medizingeräte. Und Elektronik hat unglaublich kurze Entwicklungszyklen. Umso wichtiger ist, es hier stets auf dem aktuellen Stand der Technik zu sein. Dafür hat Devicemed folgende Themen und Aussteller ausgewählt:

Ergänzendes zum Thema
 
Über die T4M
  • Printed Electronics: Am Stand der Cicor Gruppe erfahren Sie, warum das Schweizer Unternehmen im März 2019 als einer der ersten Anbieter weltweit ein Applikationslabor für gedruckte Elektronik eröffnet hat. Die eingesetzte Drucktechnologie ermöglicht Cicor, miniaturisierte Strukturen mit einer Vielzahl von metallischen, nichtmetallischen sowie organischen und biokompatiblen Materialien auf einer breiten Palette von Trägermaterialien zu drucken.
  • Design for Excellence: Auf einer großen Messewand informiert Iftest über den gesamten Produkt-Lebenszyklus von Medizinelektronik. Stichworte: Design-for-Manufacturing, Design-for-Cost etc. Gerade für Entwickler von Medizinprodukten sind dies wichtige Themen, mit sehr großem Einfluss auf die Qualität, Verfügbarkeit und Kosten der Produkte.
  • Kundenspezifische Hybridstecker: Nur ein Steckverbinder für unterschiedliche Medien, das präsentiert PHG Peter Hengstler. Die Umspritzung von Signal- und Leistungskontakten sowie Schläuchen für gasförmige oder flüssige Medien bietet Anwendern große Freiheit beim Steckerdesign und bei der Farbgestaltung – passend für ihre Geräte. Glatte Oberflächen und Konturen für gute Wischreinigung und -desinfektion sowie Kennzeichnung und Logointegration fest im Spritzgießwerkzeug integrierbar sind weitere Vorteile neben Biokompatibilität und Autoklavierbarkeit.
  • Digitale Allmende / digitales Gemeingut: Das Start-up Intuity zeigt wie das Teilen von Daten und das Verbinden von Services als neues Geschäftsmodell für den Mittelstand im digitalen Umbruch taugt. Herausforderungen und Chancen werden anhand von Connected Medical Devices verdeutlicht.

Am Mittwoch geht’s um Kunststoff

Kaum ein Material ist so vielseitig wie Kunststoff. Klar, dass auch die Guided Tour dieses Thema aufgreift und zeigt, wo es auf der T4M Interessantes zu entdecken gibt.

  • Klasse-Ir-Instrumente: Weber Instrumente zeigt den Einfluss von Materialpaarungen auf die Reinigungsfähigkeit und Sterilisierbarkeit von chirurgischen Instrumenten der Klasse Ir. Insbesondere sind hier Nachweise der Biokompatibiltät, Reinigbarkeit und Sterilisierbarkeit zu erbringen, wenn am 25. Mai 2020 die Übergangsfrist der MDR abläuft. Dann werden wiederverwendbare chirurgische Instrumente als Klasse Ir von Benannten Stellen überprüft.
  • Miniaturisierung mit Hochleistungskunststoffen: Bei Elring Klinger Kunststofftechnik geht es um den Spritzguss und die Schlauchextrusion von Hochleistungskunststoffen wie PTFE. Als ISO-13485-zertifizierter Systempartner entwickelt der Aussteller maßgeschneiderte Engineering-Lösungen– von der Idee bis zum fertigen medizintechnischen Produkt.
  • Automation: Als Technologiepartner für Formenbau und Spritzguss zeigt Gindele wie die Vorgaben und Ansprüche des Kunden Medela in Zusammenarbeit mit Robomotion und Hermann Ultraschall in eine vollautomatisierte Anlage umgesetzt wurden. Einweg-Auffangsysteme von Medela bieten durch ihr durchdachtes Design ein sicheres und benutzerfreundliches Sekretmanagement.
  • Kunststoffschweißen: Experte fürs Fügen als finaler Wertschöpfungsschritt ist Bielomatik Leuze. Wenn neben Dichtigkeit, Festigkeit und kleinstmöglicher Partikelbildung auch die Prozessvalidierung und -stabilität eine große Rolle spielen, stellt sich der Aussteller diesen Anforderungen. Denn durch das Fügen dürfen Bauteile weder beschädigt, noch verunreinigt werden. Dafür ermittelt dieser Aussteller verfahrensneutral die optimalen Schweißverfahren.

Am Donnerstag geht’s ums Labeling

Nicht erst seit UDI und MDR werden Medizinprodukte zur Rückverfolgbarkeit gekennzeichnet. Doch die neuen Regularien verschärfen die Anforderungen noch einmal für alle Hersteller. Damit ist Labeling eindeutig ein „Must-Thema“. Die Guided Tour am Donnerstag steuert folgende Themen und Aussteller an:

  • UDI Lasermarkierung: Mit Foba Mosaic hat Alltec | Foba für typische chirurgische Instrumente, wie sie zu Tausenden in und um Tuttlingen gefertigt werden, seine Lasermarkieranlagen mit integrierter Kamera weiterentwickelt. Besonderheit ist das Kennzeichnen ohne Aufnahme bzw. Vorrichtung. Das spart viel Zeit und Geld, da das Einrichten der Aufnahme entfällt und keine technischen Dokumentationen für hunderte von Aufnahmen mehr gemacht werden müssen, um Prozesse vollständig zu validieren. Fobas Experten unterstützen zudem bei der (IQ, OQ, PQ und MQ).
  • Inline-Kennzeichnung: Die Inline-Bedruckung mit Digitaldruckern zeigt A&D Verpackungsmaschinenbau auf seinen Verpackungsmaschinen. Speziell im Bereich UDI-Code und den damit verbunden Anforderungen werden die Vorteile im Kontext der Verpackungsauswahl und den dazu passenden Folienkombinationen erklärt.
  • Dunkelmarkierung: Eine satte Schwärzung der Oberfläche von Metallen erreicht Photon Energy mit seinem Ultrakurzpulslaser Cepheus und dem einzigartigen Permablack-Verfahren. Die mit diesem Laser erzeugten Markierungen erscheinen tief schwarz und das – anders als Anlassfarben – unabhängig vom Betrachtungswinkel. Außerdem gibt es an dieser Station eine Maschine mit Kamerasystem zu sehen, an der der Aussteller sein UDI-Tool vorführt.
  • Sprachenmanagement und Längenbegrenzung: Transline berät Messebesucher als erfahrener Medizintechnik-Sprachdienstleister. Im Zentrum der Guided Tour steht dabei folgende Frage: Wie schaffen es Unternehmen, den sprachlichen Aspekt des Labelings entsprechend der landesspezifischen Regularien umzusetzen? Ein einheitliches und systematisches Management der medizintechnischen Terminologie in allen Unterlagen ist hier einer der Schlüsselfaktoren für erfolgreiches Labeling. Dies betrifft auch Texte, die aus Platzgründen abgekürzt werden müssen. Nicht zuletzt benötigen Hersteller für den Export verständliche Dokumentationen, die über das reine Textverstehen im jeweiligen Land hinausgehen, um Akzeptanz zu erzeugen.
  • Content Management: Ein Produkt, viele Informationen – das ist die Wirklichkeit beim Labeling von Medizinprodukten. Als Dienstleister zeigt die 2W Technische Informations GmbH & Co. KG wie sich produkt- und marktspezifische technische Informationen automatisiert nutzen lassen.

Start der geführten Besuchertouren ist jeweils um 14:00 an der Feelgood Bar (Stand D01) direkt neben dem Eingang von Halle 9.

* Devicemed nutzt die E-Mail-Adressen aus den Anmeldungen, um Teilnehmer vor den Guided Tours an den Termin zu erinnern. Hier erfahren Sie, wie wir mit Ihren Daten umgehen.

Alle bisherigen Artikel über die T4M

Verbände stärken T4M und Medizintechnik-Standort Stuttgart

Landesmesse Stuttgart

Verbände stärken T4M und Medizintechnik-Standort Stuttgart

18.04.19 - Rund 60 Aussteller können Besucher der T4M in Stuttgart an insgesamt sechs Gemeinschaftsständen besuchen. Dort treffen sie auf national/regional und technologisch gebündelte Kompetenzen. lesen

Stage Blue und Stage Pink: 60 kostenlose Vorträge für Besucher der T4M

Landesmesse Stuttgart

Stage Blue und Stage Pink: 60 kostenlose Vorträge für Besucher der T4M

10.04.19 - Zu den vielen Highlights, die auf der ersten T4M in Stuttgart auf die Besucher warten, zählen ganz sicher auch die beiden Fachforen. lesen

Medizintechnik Xing Community lädt zum Breakfast auf der T4M

Landesmesse Stuttgart

Medizintechnik Xing Community lädt zum Breakfast auf der T4M

09.04.19 - Alles neu macht nicht nur der Mai, sondern auch die Messe Stuttgart. Erstmals findet dort vom 7. bis 9. Mai die T4M – Technology for Medical Devices statt. Neu ist auch, dass die „Medizintechnik Xing Ambassador Community“ dann täglich zum kostenlosen „Xing Breakfast“ in die VIP-Lounge einlädt. lesen

Was erwartet die Besucher auf der ersten T4M in Stuttgart?

Landesmesse Stuttgart

Was erwartet die Besucher auf der ersten T4M in Stuttgart?

04.04.19 - Mit gerade mal gut einem Jahr war die Zeit zur Vorbereitung der T4M denkbar knapp. Und doch wurde in dieser Zeit viel geredet – und noch mehr geschaffen. Entstanden ist eine Messe, die dem bewährten Medizintechnikmessestandort Stuttgart gerecht wird. lesen

60 Start-ups auf der T4M

Landesmesse Stuttgart

60 Start-ups auf der T4M

01.04.19 - Start-up-Pitches und Fachvorträge aus Wissenschaft und Wirtschaft, präsentiert von Mittelständlern, Gründungsexperten und Finanzierern, dazu spannende Diskussionsrunden – all das bietet die Start-up World Mitte Mai an allen drei Tagen der Medizintechnikmesse T4M in Stuttgart. lesen

T4M kooperiert mit führendem Matchmaking-Anbieter

Landesmesse Stuttgart

T4M kooperiert mit führendem Matchmaking-Anbieter

07.03.19 - Die T4M – Technology for Medical Devices kooperiert mit Advanced Business Events (Abe), einem führenden Veranstalter von One-to-One Meetings im B2B-Bereich. Damit bietet die neue Fachmesse für Medizintechnik ihren Ausstellern und Besuchern einen weiteren attraktiven Service. lesen

T4M bringt Bewegung in die Messelandschaft

Landesmesse Stuttgart

T4M bringt Bewegung in die Messelandschaft

30.11.18 - Alle Jahre im November ist die Compamed in Düsseldorf der Treffpunkt für Medizintechnikhersteller und deren Zulieferer. Zwei Aussteller der diesjährigen Compamed erklären, warum die neue Messe T4M in Stuttgart bereits heute einen festen Platz in ihrem Messekalender hat. lesen

T4M kooperiert mit Swiss Medtech Expo und Medtech.plus

Landesmesse Stuttgart

T4M kooperiert mit Swiss Medtech Expo und Medtech.plus

23.11.18 - Die neue Stuttgarter Medizintechnikmesse T4M schließt weitere wichtige Kooperationen mit Schweizer Partnern. Einen besonderen Mehrwert davon haben zunächst die Aussteller der T4M. lesen

60 Start-ups für die neue Stuttgarter Medizintechnikmesse T4M

Messe Stuttgart

60 Start-ups für die neue Stuttgarter Medizintechnikmesse T4M

20.11.18 - Ein Interessantes Angebot hält die Messe Stuttgart für Gründer aus der Medizintechnik bereit: Im Ausstellungsbereich der „T4M-Start-up World“ werden an jedem der drei Messetage bis zu 20 Start-ups ihre Technologien, Produkte und Geschäftsideen vorstellen. Für Gründer ist die Teilnahme kostenlos. lesen

T4M-Messebeirat stellt sich vor

Landesmesse Stuttgart

T4M-Messebeirat stellt sich vor

01.11.18 - „Die Messe Stuttgart entwickelt im Dialog mit der Branche eine neue Plattform für die Medizintechnik-Zulieferindustrie“, hieß es in der ersten Pressemeldung zur neuen Messe T4M im April dieses Jahres. Dem folgten bereits viele Taten. Jüngster Beweis für die Dialogbereitschaft des Veranstalters: die Gründung eines Messebeirats. lesen

BME kooperiert erstmals mit Medizintechnikmesse

Messe Stuttgart

BME kooperiert erstmals mit Medizintechnikmesse

01.10.18 - Der industrielle Einkauf steht im Zeitalter von Digitalisierung und Globalisierung vor neuen Herausforderungen. Vor allem auf dem Gebiet der Medizintechnik müssen sich Einkäufer auf weltweit veränderte Markt- und Wettbewerbsbedingungen einstellen. lesen

T4M: Ausstellerqualität und Internationalität bestätigen Konzept

Landesmesse Stuttgart

T4M: Ausstellerqualität und Internationalität bestätigen Konzept

05.09.18 - Nur wenige Wochen nach Beginn des Vermarktungsstarts der T4M verzeichnet die Landesmesse Stuttgart reges Interesse der Branche an der neuen Plattform für Medizintechnik. lesen

Geführte Messerundgänge als eines von vielen T4M-Highlights

Messe Stuttgart

Geführte Messerundgänge als eines von vielen T4M-Highlights

13.08.18 - Damit schon die Erstveranstaltung der T4M ein voller Erfolg wird, sind unter anderem geführte Messerundgänge über die neue Stuttgarter Medizintechnikmesse vorgesehen. Interessierte können Wunschthemen einreichen. lesen

„Wir hegen große Erwartungen an die T4M“

Melitek

„Wir hegen große Erwartungen an die T4M“

19.07.18 - Kaum hatte die Landesmesse Stuttgart angekündigt, die T4M ins Leben zu rufen, hat sich die Firma Melitek auch schon für die neue Medizintechnik-Messe angemeldet. Devicemed hat die beiden Melitek-Geschäftsführer Kim Rytter Laursen und Jesper Laursen gefragt, was sie an der neuen Messe begeistert. lesen

Die fünf Gesichter der T4M

Landesmesse Stuttgart

Die fünf Gesichter der T4M

10.07.18 - Einen Blitzstart hat die T4M in Stuttgart hingelegt. Binnen weniger Wochen wurden das Konzept der neuen Messe für Medizintechnik entwickelt, Partner aktiviert und erste Aussteller gewonnen. Nun hat die Messe Stuttgart ihr Team komplettiert. lesen

Stuttgart und Nürnberg mal anders betrachtet

Pro & Kontra: T4M vs. Medtec Live

Stuttgart und Nürnberg mal anders betrachtet

11.07.18 - In der Branche wird kontrovers diskutiert, welcher Standort besser für eine Medizintechnik-Messe geeignet ist. Stuttgart oder Nürnberg? Viele Verbände und Cluster haben hierzu schon anhand von harten Fakten Position bezogen. Für die Unentschlossenen befasst sich die Redaktion an dieser Stelle einmal mit Nebensächlichkeiten. lesen

Medizintechnik-Messen: T4M gegen Medtec Live

Landesmesse Stuttgart vs Nürnberg Messe / UBM

Medizintechnik-Messen: T4M gegen Medtec Live

06.07.18 - Stuttgart oder Nürnberg? Diese Frage dürfen – oder eher müssen – sich auch weiterhin Aussteller und Messebesucher stellen. Zwar gehen mit der Medtec Live und T4M zwei neue Messen an diesen beiden Standorten an den Start, doch wird dadurch wirklich alles anders? lesen

VDMA und Swiss Medtech kooperieren mit der neuen Stuttgarter Fachmesse T4M

Landesmesse Stuttgart

VDMA und Swiss Medtech kooperieren mit der neuen Stuttgarter Fachmesse T4M

21.06.18 - Vom 7. bis 9. Mai 2019 tritt die „T4M – Technik für Medizin“ erstmals an, um sich als die neue Plattform für Medizintechnik zu positionieren. Der Landesmesse Stuttgart als Veranstalterin ist es jetzt gelungen, den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau VDMA und den Branchenverband der Schweizer Medizintechnik Swiss Medtech ins Boot zu holen. lesen

Technology for Medical Devices – so denkt die Medtech-Branche über die neue Messe in Stuttgart

T4M

Technology for Medical Devices – so denkt die Medtech-Branche über die neue Messe in Stuttgart

07.06.18 - 2019 findet in Stuttgart die erste „T4M – Technology for Medical Devices“ als Nachfolge-Messe zur Medtec Europe statt. Wie stehen Branchenvertreter zu diesem neuen Event – und was sagen sie dazu, dass es nun doch wieder zwei Messen in Deutschlands Süden gibt? lesen

T4M – Technology for Medical Devices: „Weil es die Branche so möchte.“

Landesmesse Stuttgart

T4M – Technology for Medical Devices: „Weil es die Branche so möchte.“

29.05.18 - Nachdem die neue Messe für Medizintechnik in Stuttgart mit „T4M – Technology for Medical Devices“ vergangene Woche einen Namen bekommen hat, steht Messe-CEO Ulrich Kromer im Interview mit Devicemed Rede und Antwort zu den Hintergründen. lesen

„T4M – Technik für Medizin“ ist die neue Plattform für Medizintechnik in Stuttgart

Landesmesse Stuttgart

„T4M – Technik für Medizin“ ist die neue Plattform für Medizintechnik in Stuttgart

23.05.18 - Der Name steht, der Termin auch: Vom 7. bis zum 9. Mai 2019 findet die erste T4M als neue Plattform für Medizintechnik auf der Messe Stuttgart statt. lesen

Und jetzt das: Messe Stuttgart arbeitet an einer neuen Zuliefermesse für die Medizintechnik

Landesmesse Stuttgart

Und jetzt das: Messe Stuttgart arbeitet an einer neuen Zuliefermesse für die Medizintechnik

12.04.18 - Die Messe Stuttgart arbeitet an einer neuen Plattform für die Medizintechnik-Zulieferindustrie. Sie reagiert damit auf den Weggang der Gastmesse Medtec Europe nach Nürnberg. lesen

Weitere Meldungen aus der Medizintechnik-Branche und über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45883304 / Szene)