France

In eigener Sache Gebrauchtmaschinen-Börse neu gedacht

Redakteur: Sebastian Human

Die Neupositionierung und Internationalisierung der Plattform Gebrauchtmaschinen.de mit umfangreichen neuen Services ist erfolgreich abgeschlossen. Was erwartet Kunden und Händler?

Firma zum Thema

Die Repositionierung von Gebrauchtmaschinen.de wartet nicht nur im neuen Gewand sondern auch mit aktualisierter Funktionalität auf.
Die Repositionierung von Gebrauchtmaschinen.de wartet nicht nur im neuen Gewand sondern auch mit aktualisierter Funktionalität auf.
(Bild: Gebrauchtmaschinen.de)

Online-Börsen befinden sich im Aufschwung und werden durch die Corona-Pandemie noch zusätzlich beflügelt. Dies gilt gerade für B2B-Plattformen, die auf neue Nutzerbedürfnisse sowie Marktveränderungen eingehen. Grund genug für die Vogel Communications Group, die seit 1894 in Print sowie seit 2005 digital bestehende Gebrauchtmaschinen-Börse neu zu denken, die bisher vom Fachmedium MM Maschinenmarkt betrieben wurde.

Frische Funktionalitäten und neues Design

Umfangreiche zusätzliche Funktionalitäten, ein neuer Markenname sowie ein neues Logo und Design: Ein Blick auf www.gebrauchtmaschinen.de beziehungsweise www.used-machines.com lässt schnell erkennen, dass das Projektteam mehr als nur einen optischen Relaunch vollzogen hat.

Eine zentrale Veränderung: Gebrauchtmaschinen.de wird künftig als eigene Marke positioniert, losgelöst von MM Maschinenmarkt. Damit verbunden ist auch die Öffnung für weitere Maschinenkategorien außerhalb der Metallbearbeitung sowie eine Einbindung weiterer Industrie-Fachmedien aus dem Hause Vogel.
Beibehalten wurden hingegen die Grundfunktionen – das Herzstück – der Seite: Maschinen und Auktionstermine inserieren, suchen und anfragen. Als Teil der Vogel Communications Group nutzt Gebrauchtmaschinen.de die Vorteile des internationalen Fachmedien-Netzwerkes und stellt somit eine hohe Reichweite sowie Seriosität der Anbieter und Nachfrager sicher.

Zugleich können die Nutzer auf eine ganze Reihe verbesserter und neuer Funktionen sowie Services zurückgreifen, etwa eine optimierte Suche, Merk- und Sortierfunktionen, individuelle Suchaufträge und Alerts sowie eine neu geschaffene Dienstleisterdatenbank. Für die Anforderungen von Gebrauchtmaschinenhändlern, Auktionatoren und Industrieunternehmen wurden die bestehenden Angebote ebenfalls verbessert beziehungsweise neu entwickelt.

„Der Bedarf steigt, das spüren wir deutlich“, so Chief Product Officer Ingo Mahl: „Ob Händlerdatenbank, Dienstleisterübersicht, Blogbeiträge oder Inserate – mit der Repositionierung unserer Gebrauchtmaschinen-Börse und der neu aufgesetzten Plattform stellen wir die Bedürfnisse der Nutzer klar in den Mittelpunkt und bieten umfassende Informationen und Services rund um Gebrauchtmaschinen.“

Geplant ist zudem eine stärkere Internationalisierung: Der Start erfolgt mit einer deutschen sowie einer englischen Plattform – mit der Option, künftig weitere Sprachvarianten anzubieten.

Sie finden die beiden Plattformen unter www.gebrauchtmaschinen.de beziehungsweise www.used-machines.com.

Weitere Meldungen aus der Medizintechnik-Branche und über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

Dieser Artikel ist zuerst erschienen auf unserem Schwesterportal www.industry-of-things.de.

(ID:47077996)