Odu

Fertig umspritzter Abreißsteckverbinder als Systemlösung

| Redakteur: Peter Reinhardt

Kunden wählen bei Odu aus einer Vielzahl an Steckverbindern und Kabeln. Sie erhalten die zudem die komplette Konfektionierung. Das spart Zeit - Zeit, in der sich Kunden anderen Projekten widmen können.
Kunden wählen bei Odu aus einer Vielzahl an Steckverbindern und Kabeln. Sie erhalten die zudem die komplette Konfektionierung. Das spart Zeit - Zeit, in der sich Kunden anderen Projekten widmen können. (Bild: Odu)

Odu erweitert sein Kunststoff-Portfolio Medi-Snap um einen fertig umspritzten Abreißsteckverbinder. Die sofort einsetzbare Systemlösung zeichnet sich vor allem durch ihre intuitive Handhabung aus.

  • Break-Away-Funktion zur Notfallentriegelung
  • Platz für bis zu 26 Pole
  • Chemische Beständigkeit und Sterilisierbarkeit

Die umspritzten Abreißsteckverbinder mit Kunststoffgehäuse lassen sich über 2.000 Steckzyklen hinweg sicher stecken, erklärt der Anbieter Odu. Die Break-Away-Funktion des Steckverbinders garantiert bei Bedarf ein sofortiges Lösen der Verbindung. Speziell im Bereich der Medizintechnik kann diese Art der Notfallentriegelung in kritischen Situationen lebensnotwendig sein.

Platzsparendes Produktdesign für hohe Bauraumeffizienz.

Mit der Erweiterung um Größe 2 wird der Abreißsteckverbinder noch leistungsfähiger: Er überträgt Ströme von 16 A und Spannungen bis 250 V. Durch seinen größeren Durchmesser bietet er Platz für bis zu 26 Pole. Dabei wiegt der Medi-Snap laut Odu 75 Prozent weniger als vergleichbare Metallsteckverbinder.

Zugleich sorgt sein platzsparendes Produktdesign für hohe Bauraumeffizienz. Stichwort Effizienz: Der neue Abreißsteckverbinder ist leicht zu installieren. Seine chemische Beständigkeit und Sterilisierbarkeit qualifizieren ihn auch für widrige Umgebungsbedingungen. Den Steckverbinder gibt es auf Wunsch als konfektionierte Komplettlösung mit Kabel, zum Beispiel mit IP67-dichter Buchse.

Lesen Sie auch:

Zunge raus bei der Gehirn-OP

Odu

Zunge raus bei der Gehirn-OP

02.03.16 - Der Mädchenname Mari lässt sich mit Wunschkind ins Deutsche übersetzen. Der Neurochirurg David Pitskhelauri hat ihn nicht nur für seine Tochter gewählt, sondern auch für einen Helm, mit dem sich Mikroskope während Gehirnoperationen mit der Zunge steuern lassen. lesen

Konfektion und Prüfung: Datenkabel für Industrie 4.0

Odu

Konfektion und Prüfung: Datenkabel für Industrie 4.0

09.11.16 - Schnelle, einwandfreie Datenübertragungen sind essenziell für die Industrie 4.0. Der Steckverbinder-Hersteller Odu baut hier seine Kompetenz konsequent aus und bietet ab sofort die Datenprüfung mit Verkabelungs- und Netzwerktester für die Kabelkonfektion an. lesen

Weitere Artikel über Werkstoffe und OEM-Komponenten finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper & Videos

Dossier

Roboter in der Industrie 4.0

Roboter sind weltweit auf dem Vormarsch und vielseitig einsetzbar. Das Dossier bietet Ihnen einen interessanten Einblick. lesen

PLM in der Medizintechnik

Verbesserung des Risikomanagements für Medizinprodukte

Dieses Whitepaper untersucht einige der klassischen Herausforderungen des Risikomanagements für Medizinprodukte und zeigt, wie der Prozess mit einer PLM-Lösung erheblich verbessert werden kann. lesen

Software für Medizintechnikhersteller

Handbuch zur Auswahl von Software

Angesichts der vielfältigen Herausforderungen an Medizintechnikhersteller, spielt der Einsatz von Technologien eine entscheidende Rolle. Dieses Handbuch dient als Entscheidungshilfe bei der Auswahl der richtigen Technologie. lesen

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45034579 / Konstruktion)