Suchen

Softgate

Fach- und Methodenkompetenz für Medizingeräte-Software

| Redakteur: Peter Reinhardt

Die Digitalisierung verändert Medizingeräte wie kein anderer Trend. Doch Gerätehersteller sind meist keine Experten für Softwareentwicklung.

Firma zum Thema

Peter Nix, Leiter Medical Solutions bei Softgate: „Wir unterstützen Hersteller medizinischer Geräte mit innovativen Entwicklungsmethoden und speziell für den Medizintechnikmarkt entwickelten Software-Produkten.“
Peter Nix, Leiter Medical Solutions bei Softgate: „Wir unterstützen Hersteller medizinischer Geräte mit innovativen Entwicklungsmethoden und speziell für den Medizintechnikmarkt entwickelten Software-Produkten.“
( Bild: Softgate )
  • Seit über 25 Jahren erfolgreich als Software-Dienstleister tätig
  • Geschäftszweig Medizintechnik hat bietet spezielle Branchenlösungen
  • Live zu sehen auf der MT-Connect und Conh IT

Die Digitalisierung macht vor keiner Branche halt. Gerade in der Medizintechnik stehen die Time to Market und innovative Lösungen im Vordergrund. Dazu kommen Regularien und Gesetze, die bei der Entwicklung von Medizinprodukten ebenfalls zu berücksichtigen sind. Um dem gerecht zu werden, benötigen Hersteller von medizinischen Geräten Partner, die mit Fach- und Methodenkompetenz auf diese Marktanforderungen reagieren können, zumal die Softwareentwicklung meist nicht das Kerngeschäft der Gerätehersteller ist.

Jedes Gerät stellt andere Anforderungen an die Software

„Um Herstellern medizinischer Geräte langfristig Wettbewerbsvorteile zu sichern, unterstützen wir diese mit innovativen Entwicklungsmethoden und speziell für den Medizintechnikmarkt entwickelten Produkten. Die Software-Entwicklung in der Medizintechnik ist schon seit über 25 Jahren unsere Leidenschaft“, verspricht dazu Peter Nix, Leiter Medical Solutions bei Softgate.

Denn jeder Gerätetyp stellt andere Anforderungen an die Software; ob bereits im Entwicklungsprozess oder später bei der Zulassung. Die Software muss in jeder Hinsicht entsprechend ausgelegt und realisiert werden. Softgate verfügt mit Medigate und Dicom Connect über zwei Lösungen für diese Herausforderung.

Modulare Software-Produkte für medizinische Systeme

Mit den modularen Software-Produkten gelingt es, medizinische Systeme einfach und normenkonform zu realisieren (DIN EN ISO 13485 und 14971, IEC 62304). Portabilität, Wiederverwendbarkeit, Flexibilität und eine einfache sowie schnelle Integration sind dabei wichtige Merkmale von Medigate und Dicom Connect. Verschiedene Plattformen wie Windows, Linux oder Mac OS X werden dabei unterstützt. Damit bilden Medigate und Dicom Connect die Grundlage für eine zukunftsorientierte und innovative Medizingeräteentwicklung.

Die Lösungen des Softgate-Geschäftszweigs Medical Solutions gibt es in diesem Frühjahr gleich auf zwei Medizintechnik-Messen live zu sehen. Softgate ist am 11. und 12. April auf der MT-Connect in Nürnberg und vom 17. bis 19. April auf der Conh IT in Berlin zu finden.

Lesen Sie auch

Weitere Artikel über Software für Medizingeräte finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45206785)