Softgate

Fach- und Methodenkompetenz für Medizingeräte-Software

| Redakteur: Peter Reinhardt

Peter Nix, Leiter Medical Solutions bei Softgate: „Wir unterstützen Hersteller medizinischer Geräte mit innovativen Entwicklungsmethoden und speziell für den Medizintechnikmarkt entwickelten Software-Produkten.“
Peter Nix, Leiter Medical Solutions bei Softgate: „Wir unterstützen Hersteller medizinischer Geräte mit innovativen Entwicklungsmethoden und speziell für den Medizintechnikmarkt entwickelten Software-Produkten.“ (Bild: Softgate)

Die Digitalisierung verändert Medizingeräte wie kein anderer Trend. Doch Gerätehersteller sind meist keine Experten für Softwareentwicklung.

  • Seit über 25 Jahren erfolgreich als Software-Dienstleister tätig
  • Geschäftszweig Medizintechnik hat bietet spezielle Branchenlösungen
  • Live zu sehen auf der MT-Connect und Conh IT

Die Digitalisierung macht vor keiner Branche halt. Gerade in der Medizintechnik stehen die Time to Market und innovative Lösungen im Vordergrund. Dazu kommen Regularien und Gesetze, die bei der Entwicklung von Medizinprodukten ebenfalls zu berücksichtigen sind. Um dem gerecht zu werden, benötigen Hersteller von medizinischen Geräten Partner, die mit Fach- und Methodenkompetenz auf diese Marktanforderungen reagieren können, zumal die Softwareentwicklung meist nicht das Kerngeschäft der Gerätehersteller ist.

Jedes Gerät stellt andere Anforderungen an die Software

„Um Herstellern medizinischer Geräte langfristig Wettbewerbsvorteile zu sichern, unterstützen wir diese mit innovativen Entwicklungsmethoden und speziell für den Medizintechnikmarkt entwickelten Produkten. Die Software-Entwicklung in der Medizintechnik ist schon seit über 25 Jahren unsere Leidenschaft“, verspricht dazu Peter Nix, Leiter Medical Solutions bei Softgate.

Denn jeder Gerätetyp stellt andere Anforderungen an die Software; ob bereits im Entwicklungsprozess oder später bei der Zulassung. Die Software muss in jeder Hinsicht entsprechend ausgelegt und realisiert werden. Softgate verfügt mit Medigate und Dicom Connect über zwei Lösungen für diese Herausforderung.

Modulare Software-Produkte für medizinische Systeme

Mit den modularen Software-Produkten gelingt es, medizinische Systeme einfach und normenkonform zu realisieren (DIN EN ISO 13485 und 14971, IEC 62304). Portabilität, Wiederverwendbarkeit, Flexibilität und eine einfache sowie schnelle Integration sind dabei wichtige Merkmale von Medigate und Dicom Connect. Verschiedene Plattformen wie Windows, Linux oder Mac OS X werden dabei unterstützt. Damit bilden Medigate und Dicom Connect die Grundlage für eine zukunftsorientierte und innovative Medizingeräteentwicklung.

Die Lösungen des Softgate-Geschäftszweigs Medical Solutions gibt es in diesem Frühjahr gleich auf zwei Medizintechnik-Messen live zu sehen. Softgate ist am 11. und 12. April auf der MT-Connect in Nürnberg und vom 17. bis 19. April auf der Conh IT in Berlin zu finden.

Lesen Sie auch

Die Dentalbranche wird zu DICOM verpflichtet

Softgate

Die Dentalbranche wird zu DICOM verpflichtet

28.10.15 - Auf der Fachdental-Messe Mitte September in Leipzig war ein Thema aktueller denn je: die Verpflichtung der Branche zum Datenstandard DICOM. Nachdem der Länderausschuss Röntgenverordnung bereits im November 2014 entschieden hat, die DIN 6862-2 ab 2020 auch in der Zahnheilkunde anzuwenden, sind viele Dentalhersteller gezwungen, die Schnittstellen ihrer Systeme anzupassen. lesen

Daten, Daten und nochmals Daten –die elektronische Patientenakte

Softgate

Daten, Daten und nochmals Daten –die elektronische Patientenakte

01.04.16 - Beim Entwurf von Software für Medizingeräte steht die dokumentierte Untersuchung, Diagnose und Behandlung von Patienten im Vordergrund. Ziel ist, die Geräte und ihre Daten verlustfrei, transparent und sicher in Informationssysteme von Kliniken oder Arztpraxen zu integrieren. lesen

Weitere Artikel über Software für Medizingeräte finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45206785 / Konstruktion)