Suchen

Medizintechnik-Patent der Woche

Endovaskulärer Stent zur Implantation in den aufsteigenden Ast der Aorta

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Die Medizintechnik-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche. Heute: ein endovaskulärer Stent zur Implantation in den aufsteigenden Ast der Aorta.

Endovaskulärer Stent zur Implantation in den aufsteigenden Ast der Aorta.
Endovaskulärer Stent zur Implantation in den aufsteigenden Ast der Aorta.
( Bild: DPMA )

Hauptanspruch: Endovaskulärer Stent zur Implantation in den aufsteigenden Ast (12) der Aorta, mit einem hohlen, in Längsrichtung für den Durchgang von Blut offenen Stentkörper (46), wobei der Stentkörper (46) eine Wand (48) aufweist, die eine Maschenstruktur aufweist, wobei ein erstes Längsende (50) des Stentkörpers (46), der anatomischen Form der Aortenwurzel (14) angepasst, sich konkav erweiternd ausgebildet ist und drei sich in Längsrichtung erstreckende, um etwa jeweils 120° zueinander umfänglich verteilte, in Umfangsrichtung schmale Fixierelemente (52) zur Fi- xierung des ersten Längsendes (50) an der Gefäßwand der Aorta aufweist, und wobei die Fixierelemente (52) in Form von U-förmigen Spangen (54, 56) ausgebildet sind und wobei jedes Fixierelement (52) zwei unmittelbar benachbarte Spangen (54, 56) aufweist.

Patentdaten:

  • Aktenzeichen: DE 100 65 824 B4
  • Anmeldetag: 28.12.2000
  • Offenlegungstag: 11.07.2002
  • Veröffentlichungstag der Patenterteilung: 31.10.2018
  • Patentinhaber: JOTEC GmbH, 72379 Hechingen, DE
  • Erfinder:Antrag auf Nichtnennung

Die Angaben sind dem Depatisnet desDeutschen Patent- und Markenamtesim Original-Wortlaut entnommen.

Lesen Sie auch:

Weitere Artikel über Patente finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45579726)