Suchen

Datron Das Smartphone erobert die Werkzeugmaschine

| Redakteur: Peter Reinhardt

Neben zielgerichteten Weiterentwicklungen bewährter Technologien für die Hochgeschwindigkeits-Fräsbearbeitung von Hightech-Materialien hat der Maschinenbauer Datron vergangene Woche auf der AMB in Stuttgart erstmalig seine kompakte Produktneuheit Datron Neo mit neuer Steuerung vorgestellt. Eine Revolution, wenn man dem Anbieter glauben mag. Die Red-Dot-Award-prämierte Produktinnovation ermögliche eine noch ungekannt einfache Maschinenbearbeitung in einer hochkomplexen Technikwelt und biete Maschinenbedienern den bislang leichtesten Einstieg in die HSC-Fräsbearbeitung.

Firmen zum Thema

Datron neo ermöglicht einen preisgünstigen Einstieg in die Kleinserien- und Prototypen-Fertigung.
Datron neo ermöglicht einen preisgünstigen Einstieg in die Kleinserien- und Prototypen-Fertigung.
(Bild: Datron)

Als vollausgestattete Drei-Achs-HSC-Fräsmaschine passt die Datron Neo durch ihr ultrakompaktes Format (B 80 cm × T 130 cm × H 190 cm, 700 kg) durch jede Standardtür. Datron Neo ist ein Allroundtalent für die Einzelteilfertigung und bei der Herstellung kleiner Stückzahlen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Die Kompaktfräse ermöglicht eine fokussierte Bearbeitung insbesondere von Aluminium, NE-Metallen, Holz, Kunststoffen und Verbundstoffen mit ihrer Hochfrequenz-Bearbeitungsspindel erzeugt die Maschine mit kleinen Werkzeugen sehr gute Oberflächen und filigranste Gravur-Details und eignet sich aufgrund der Bearbeitungsmöglichkeiten vielfältiger Materialien unter anderem auch als flexible Beistellmaschine im konventionellen Produktionsbetrieb.

Basierend auf dem Plug-&-Play-Prinzip könnten selbst weniger erfahrene Maschinenbediener und HSC-Einsteiger die Drei-Achs-Fräsmaschine Datron Neo auf Anhieb über die neue und leicht verständliche Software Datron next steuern. Die Bedienung per bekannten Wischgesten macht das Fräsen beinahe so einfach wie die Bedienung eines Smartphones. Mittels Assistenten-Funktionalität und integrierter Kamera wird der Bediener in wenigen Schritten durch das Fräsprogramm geleitet und von selbsterklärenden Icons und realitätsnahen, in 3D dargestellten Werkzeugen, Bauteilen, et cetera bei einer schnellen Identifizierung diverser Funktionen unterstützt. Eine weitere Besonderheit der Maschine ist die Kombination aus der Kamera im Innenraum mit dem sensitiven Multi-Touch-Display. Der Anwender misst sein Werkstück per Wischgeste ein, sodass eine zeitaufwendige manuelle Eingabe komplexer numerischer Daten entfällt. Anschließend wird ihm der Fräsvorgang in einer 3D-Simulation veranschaulicht um gegebenenfalls Korrekturen vorzunehmen. Nach der Einrichtung des Werkstückes kann sich der Nutzer auf die bewährte Datron-Qualität im Hochgeschwindigkeitsfräsen verlassen.

Datron Neo bietet vielfältige Zubehöroptionen und eigne sich daher nicht nur für Designer, Prototypenbauer und Kleinbetriebe sondern auch als Beistellmaschine im allgemeinen Maschinenbau, dem Werkzeug- und Formenbau sowie dem Aerospace-Sektor.

Datron-Fräsmaschinen zeichnen sich durch eine hohe Maschinensteifigkeit aus, die als wichtiger Aspekt für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung gilt, so der Hersteller. Der steife, vibrationsarme Aufbau dieser kompakten Portalmaschinen sorgt für eine exzellente Oberflächengüte bei der Fräsbearbeitung und liefert somit präzise Ergebnisse, heißt es weiter.

Auf der AMB 2016 konnten Besucher die großformatige und präzise Fräsmaschine MLCube LS bei der wirtschaftlichen Plattenbearbeitung live unter Span erleben. Sie ist zur Herstellung von Frontplatten und Gehäusen aus Aluminium geeignet. Auf der AMB wird die MLCube LS, die – Datron typisch – trotz des vergleichsweise großen Bearbeitungsraums (Verfahrweg 1,520 mm × 1,150 mm × 245 mm) eine relativ kleine Stellfläche (2,410 mm × 2,280 mm × 1,950 mm) benötigt, mit der Nutzen-Fertigung eines anspruchsvollen Bauteils für den Aerospace-Bereich nachhaltig Maßstäbe setzen.

Die innovative Frästechnologie der Datron M8Cube wurde für die Bearbeitung von Hightech-Materialien entwickelt und ist mittlerweile in vielen Branchen und Anwendungsbereichen unverzichtbar. Auf der AMB Stuttgart konnten die Besucher des Datron-Messestands bei der dynamischen Herstellung von präzisen Mikrowellen-Antennen mit filigranen Fräsgeometrien erleben. Beide Maschinenlösungen liefern Anwendern preiswerten mehrfachen Mehrwert: höchste Qualität bei minimaler Bearbeitungszeit auf kleinstem Raum.

Mit ihrem innovativen Produktportfolio verfolgt die Datron AG als Maschinenbauer, Werkzeughersteller und Fräsexperte das Ziel, kontinuierlich hohe Qualität bei kurzen Fertigungszeiten zu liefern. Insbesondere zeichnen sich mit Datron High-Speed Fräsmaschinen gefertigte Werkstücke durch eine hohe Präzision und Oberflächengüte aus. Die Ergänzung der Fräsmaschinen mit den auf Basis langjähriger Fachexpertise und Erprobungen eigens von Datron entwickelten Werkzeugen und Zubehörmaterialien für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung gewährleistet auch Anwendern kompatibler Fremdmaschinen ein hohes Maß an Effizienz und Prozesssicherheit bei der schnellen und hochwertigen Bearbeitung von Werkstücken in allen Branchen.

Mit Datron als Partner benötigen Anwender im Industriebereich keine weiteren Spezialisten, weil sie alles aus einer Hand erhalten. Kunden können nicht nur auf zukunftsweisenden Maschinenbau „Made in Germany“ setzen, sondern werden auch über den gesamten Workflow hinweg - von der Technologie-Beratung über den Verkaufsprozess zum optimalen Wartungs- und Reparaturservice bis hin zum Training und Tipps für eine energiesparende und kostensenkende Produktion – vollumfänglich betreut. „Wir bei Datron bieten unseren Kunden etwas Einmaliges in der Maschinenbaubranche“, so Thomas Frank, Vorstand Vertrieb und Marketing. „Auch nach der Kaufentscheidung pflegen wir den Kontakt zum Kunden aktiv weiter. Kundenzufriedenheit und Kundenorientierung sehen wir als Basis für eine langfristige vertrauensvolle Kundenbeziehung. Eine kontinuierliche kritische Hinterfragung unseres allgemeinen Dienstleistungsspektrums bringt eine ständige Optimierung mit sich. So können wir als Datron-Team unseren Kunden stets höchste Effizienz in der Produktion gewährleisten.“

(ID:44281280)