France
 Anne Richter ♥ devicemed.de

Anne Richter

Redaktorin SMM

Dipl. Ing. Verfahrenstechnik,
Fachjournalistin

Artikel des Autors

Mit innovativen CNC-Technologien will DMG Mori eine produktive und qualitätsorientierte Fertigung von komplexen medizintechnischen Produkten gewährleisten.
DMG Mori

CNC-Lösungen für die Medizintechnik

Als Partner vieler Medizintechnik-Hersteller trägt DMG Mori dazu bei, Implantate und Instrumente effizient und qualitätsgerecht zu bearbeiten. Das umfasst den gesamten Materialmix, CNC-Lösungen für die 6-seitige Dreh-Fräs-Bearbeitung oder das 5-Achs-Simultanfräsen.

Weiterlesen
Mit innovativen CNC-Technologien will DMG Mori eine produktive und qualitätsorientierte Fertigung von komplexen medizintechnischen Produkten gewährleisten.
DMG Mori

CNC-Lösungen für die Medizintechnik

Als Partner vieler Medizintechnik-Hersteller trägt DMG Mori dazu bei, Implantate und Instrumente effizient und qualitätsgerecht zu bearbeiten. Das umfasst den gesamten Materialmix, CNC-Lösungen für die 6-seitige Dreh-Fräs-Bearbeitung oder das 5-Achs-Simultanfräsen.

Weiterlesen
Die Operationstische von Schaerer sind qualitativ hochwertig gebaut und in Kliniken der ganzen Welt im Einsatz.
CAD/PLM

Komplette Prozesskette in der Medizintechnik

Eine Firma, die seit 100 Jahren dasselbe Produkt herstellt? Das hört sich wenig innovativ an, aber auf den ersten Blick sieht man die gewaltige Fortentwicklung, die die Operationstische von Schaerer Medical seither gemacht haben. Auch beim CAD/PLM-System ist Schaerer ganz vorn dabei und setzt – mit Unterstützung von Inneo – auf Creo 2.0 und Windchill PDM-Link 10.

Weiterlesen
Den Beginn einer neuen Ära prognostizieren die Autoren und Mitwirkenden an der diesjährigen SMTI-Studie (v. l. n. r.): Patrick Dümmler und Beatus Hofrichter von Concep Plus sowie Peter Biedermann und Jonas Frey vom Medical Cluster.
Medtech-Report 2014

Neue Ära für Schweizer Medizintechnikunternehmen?

Nichts weniger als den Beginn einer neuen Ära prognostizieren die Verfasser des „Swiss Medical Technology Industry (SMTI) Report 2014“ den Schweizer Medizintechnikunternehmen. Die Firmen hätten zwar weitgehend ihre Hausaufgaben gemacht und erwarteten für dieses und nächstes Jahr eine Wachstumsrate von durchschnittlich 9,7 Prozent; doch angesichts des internationalen Preis- und Wettbewerbsdrucks sowie der wachsenden Regulierungen seien vor allem KMU gefordert, vermehrt aus ihren Nischen heraus zu agieren, um sich im globalisierten und konsolidierten Umfeld weiterhin zu behaupten.

Weiterlesen
Der Schwenktisch der Matsuura LX-160 ist in der B-Achse ±125 Grad schwenkbar und bietet dadurch eine bessere Zugänglichkeit für die Bearbeitung.
Effizienzsteigerung

Schneller und effizienter zum Hüftgelenk

Als kleines exportorientiertes Zulieferunternehmen im Bereich Medizintechnik ist die Atesos Emmerlich AG zunehmendem Margendruck ausgesetzt. Mit dem neuen 5-Achs-Hochleistungs-Bearbeitungszentrum LX 160 von Matsuura und passender Automatisierungslösung konnte das Unternehmen seine Produktivität entscheidend erhöhen.

Weiterlesen