Suchen

Design-Trends

Apple-Look erobert die Medizintechnik

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Neue technische Möglichkeiten

Im Bereich der Displays geht der Trend klar weg vom klassischen 4:3-Fernsehformat hin zum 16:9-Widescreen – und zwar selbst bei kleinen Bedieneinheiten. Was technisch möglich ist, wird auch im Medizingerätebereich ausgereizt: Neben dem Breitbildformat gilt das auch für neue Display-Technologien wie Multitouch oder 3D, mit denen bereits die ersten Anbieter auf den Markt gehen. Doch gerade im Bereich 3D gibt es noch eini-ge technische Hürden zu überwinden. Auf dem Rückmarsch sind hingegen Folientasta-turen, die immer öfter durch Touchscreens als modernes Eingabesystem ersetzt werden.

Licht und Materialien

Für besonders auffällige Effekte sorgt die Kombination von RGB-LEDs mit Lichtlei-tern, die das Licht entweder nur punktuell am Ende des Leiters oder flächig über die gesamte Länge des Leiters abgeben. So werden Anwendungen wie schwenkbare Task-lights oder Moodlights denkbar. Immer öfter werden auch Funktionselemente wie Schalter, Regler oder Buchsen gezielt beleuchtet, so dass sie im Klinikalltag leichter und schneller zu sehen sind. Bei den Materialien bleibt der Mix weiter Trend: Kombi-niert werden transluzente und opake Materialien, Matt und Glanz, Edelstahl und Kunst-stoff. Daneben finden sich auch Produkte mit Segmenten in Perlmuttanmutung.

Kontakt:

Corpus-C Design Agentur GmbH

D-90763 Fürth

www.corpus-c.de

(ID:32602050)