Suchen

Landesmesse Stuttgart

T4M: Ausstellerqualität und Internationalität bestätigen Konzept

| Redakteur: Peter Reinhardt

Nur wenige Wochen nach Beginn des Vermarktungsstarts der T4M verzeichnet die Landesmesse Stuttgart reges Interesse der Branche an der neuen Plattform für Medizintechnik.

Firmen zum Thema

Dr. Dirk Forberger, Vorstandsvorsitzender der Rowemed AG – Medical 4 Life, glaubt an den Erfolg der neuen Messe: „Wir freuen uns auf die T4M. Vor allem bei unseren internationalen Kunden ist der Messestandort Stuttgart etabliert und beliebt.“
Dr. Dirk Forberger, Vorstandsvorsitzender der Rowemed AG – Medical 4 Life, glaubt an den Erfolg der neuen Messe: „Wir freuen uns auf die T4M. Vor allem bei unseren internationalen Kunden ist der Messestandort Stuttgart etabliert und beliebt.“
(Bild: Rowemed)
  • In kurzer Zeit vielversprechender Rücklauf aus zehn Ländern
  • Internationale Branchenführer der Medizintechnik kommen zur T4M
  • Verpackungslösungen, Software, Fertigungstechnik, Metallbearbeitung, Kunststoffverarbeitung, Oberflächentechnik und Beschichtungen

Als ersten Coup konnte der Veranstalter sehr bald nach Ankündigung der neuen Messe T4M den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau VDMA und den Verband der Schweizer Medizintechnik Swiss Medtech als ideelle Träger gewinnen. Schon bald darauf folgte eine erlesene Gruppe aus Unterstützern, wie Medical Mountains, Frauenhofer IPA, Innonet Kunststoff oder Region Neckar-Alb. Inzwischen erreichen das Projektteam auch immer mehr Ausstelleranmeldungen. Besonders Interessant: Das Ausstellerportfolio der T4M weist schon nach kurzer Zeit Vertreter aus über zehn Ländern auf.

Aussteller gestalten die Messe mit

Auch das Engagement der bisher angemeldeten Aussteller ist hoch: Viele Unternehmen und Organisationen nehmen das Angebot des Veranstalters an, die internationale Messe mitzugestalten. Mit ihren Anmeldeunterlagen reichen sie auch eigene Ideen und Anregungen ein. Dadurch kann die T4M ihrem Anspruch gerecht werden, eine Messe „von der Branche für die Branche“ zu werden.

Bildergalerie

Erste Ausstellerstimmen zeugen zudem vom Vertrauen ins Konzept der T4M. „Als Zulieferer der Medizintechnik im Bereich Hightech-Instrumente für die minimal-invasive Medizin finden wir uns in der Nomenklatur der T4M bestens wieder“, so Georg Uihlein, Vertriebsleiter bei EP-Flex Feinwerktechnik. Als Mitglied des Messebeirats schätzt er besonders die enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Auch Dr. Dirk Forberger, Vorstandsvorsitzender der Rowemed AG – Medical 4 Life, glaubt an den Erfolg der neuen Messe: „Wir freuen uns auf die T4M. Vor allem bei unseren internationalen Kunden ist der Messestandort Stuttgart etabliert und beliebt. Wir sind gespannt, wie sich die neue Messe entwickelt und gehen gern gemeinsam mit dem VDMA dort hin.“

Auszug aus der Ausstellerliste

Auch viele weitere Unternehmen aus der Medizintechnik und deren Zulieferkette haben sich längst zur ersten T4M angemeldet. So vertreten den Bereich Verpackungslösungen unter anderem die A&D Verpackungsmaschinenbau GmbH und Inpac Medizintechnik. Als Softwareanbieter beteiligen sich beispielsweise Oxaion, Wibu-Systems sowie Advalange an der T4M.

Anmeldungen liegen der Messe Stuttgart auch aus den Bereichen Fertigungstechnik sowie Metallbearbeitung und Kunststoffverarbeitung vor. Zu diesen Ausstellern gehören unter anderem die Unternehmen Wild & Küpfer, Carl Haas, Wymed, die Schunk Group, Samaplast, Primo Profile Poland., MS Techiques, Elring Klinger, Vascotube, die Zahoransky Group, WHR Hossinger Kunststofftechnik, Citizen Machinery Europe sowie Foba Laser Marking + Engraving Alltec, Lasertech und Photon Energy.

Bei den Komponentenzulieferern haben sich unter anderem Dr. Fritz Faulhaber, die Cicor Group, ETO Magnetic, Hakam, Kuang Tai Metal Industrial., Fort Wayne Metals, Hightec MC und Forecreu Deutschland für eine Ausstellung im Rahmen der T4M entschieden.

Lösungen aus Oberflächentechnik und Beschichtungen werden beispielsweise von Borer Chemie, Titanex, Diener electronic, Albatroz Consulting und Adelhelm Kunststoffbeschichtungen gezeigt.

Konkrete Zahlen zu den Ausstellern hat die Landesmesse Stuttgart nach Abschluss der Frühbucherfrist Ende September angekündigt. Die T4M findet erstmals vom 7. bis 9. Mai 2019 auf der Messe Stuttgart statt.

Lesen Sie auch

Weitere Meldungen über Medizintechnik-Messen, aus der Medizintechnik-Branche und über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45481186)