France
Suchen

Steckverbinder

Stecker für Homecare-Geräte

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Patientenorientierte Steckverbinder müssen leicht zu bedienen sein, ein schnelles Trennen und Stecken ermöglichen und eindeutige, sichere Verriegelungszustände vorweisen.

Medizinische Stecksysteme erleichtern das Leben

In allen Altersstufen, vom Neugeborenen bis ins hohe Alter, können Atemwegserkrankungen mit Hilfe

eines speziellen Inhalationsgeräts sehr wirksam und dabei schonend behandelt werden. Das Unternehmen hat für ein Inhalationsgerät, das speziell zur Therapie von Neugeborenen eingesetzt wird, eine kundenspezifische Systemlösung in hermaphroditer Bauweise entwickelt. Die Steckverbinderlösung bildet hier die Schnittstelle zwischen der Steuerungseinheit und dem Vernebler. Auch die Konfektionierung ist übernommen worden.

Ein weiteres Anwendungsbeispiel sind mobil verwendbare Defibrillatoren (Bild 5). An einem Gerät kommen bis zu drei unterschiedliche Versionen des Rundsteckverbinders „Minisnap PC“ mit Push-Pull-Verriegelung zum Einsatz (Bild 6). Die erste Version ist ausgelegt für ein hochspannungsfestes

Weiterleiten des Schocks mit bis zu 2,3 kV und 15 ms an die wieder verwendbaren Paddles. Die zweite Version eignet sich wahlweise für die hochspannungsfeste Weiterleitung des Schock-Impulses an die Defibrillations-Elektroden beziehungsweise zur Adaption eines vieradrigen EKG-Kabels (EKG-Signale im Mikro- bis Millivolt-Bereich). Version drei schließlich stellt eine

SpO2-Schnittstelle dar.

Hier gehen die Bestrebungen hin zu einer immer leichteren Montage und Konfektionierung, die natürlich zum Kostensenken beim Konfektionieren führt .

(ID:31812780)