Colder Products Company

Schnellverschluss-Kupplungen für Leitungen mit zwei Schläuchen

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Kupplung und Stecker der Schnellverschluss-Kupplung werden aus dem Kunststoff ABS gefertigt und sind einfach zu pflegen und zu reinigen.
Bildergalerie: 2 Bilder
Kupplung und Stecker der Schnellverschluss-Kupplung werden aus dem Kunststoff ABS gefertigt und sind einfach zu pflegen und zu reinigen. (Bild: Colder)

CPC hat mit der DTLD-Serie eine Schnellverschluss-Kupplung für das bessere Handling von Leitungen mit zwei Schläuchen konzipiert, wie sie beispielsweise bei medizinischen Kältetherapiegeräten vorkommen. Auf der Compamed 2017 stellt das Unternehmen den Verbinder vor.

  • Eine oder zwei Schlauchleitungen auf einmal verbinden oder trennen
  • Kupplung und Stecker aus ABS-Kunststoff

Die Schnellverschlusskupplungen der DTLD-Serie wurden für ein besseres Handling von Leitungen mit zwei Schläuchen entwickelt. Besser deshalb, weil Anwender mit der Daumentaste zwei Schlauchleitungen auf einmal oder bei Bedarf auch nur eine Leitung verbinden oder trennen können. Bei der medizinischen Kältetherapiegeräten verbinden die Kupplungen den Zu- und Abfluss zwischen einer Kühleinheit und einem Kühlkissen oder -verband, wo dauerhaft kaltes Wasser über einer verletzten Körperstelle zirkuliert. Die Daumentaste ermöglicht schnelle Schlauchverbindungen und verlangt wenig Fingerfertigkeit, um einen Schlauch oder zwei Schläuche gleichzeitig zu verbinden.

Konnektoren verhindern unbeabsichtigtes Lösen

Die Bauart der Daumentaste schützt vor einem unbeabsichtigten Lösen der Verbindung. Außerdem können die Stecker nacheinander konnektiert werden. Kupplung und Stecker werden aus dem Kunststoff ABS gefertigt und sind einfach zu pflegen und zu reinigen. Die Verbinder der DTLD-Serie sind in zwei Ausführungen lieferbar: in schwarz mit grauer Daumentaste oder in weiß mit blauer Entriegelungstaste.

Die Schlauchtüllen sind passend für Schlauch-Innendurchmesser von 6,4 (1/4”) und 9,5 mm (3/8”). Die neuen Verbinder sind kompatibel mit den Konnektoren der PLC-Serien. Demnach können sie problemlos in bestehende Gerätedesigns und Anwendungen integriert werden.

Colder Products Company (CPC) auf der Compamed 2017: Halle 8a / E02

Lesen Sie auch:

In drei Schritten zum richtigen Konnektor

Colder Products

In drei Schritten zum richtigen Konnektor

27.02.14 - Der richtige Konnektor kann Kontaminationen und Falschverbindungen verhindern. Für die Suche nach dem richtigen Verbinder bietet sich ein dreistufiger Prozess an. Zunächst wird die Anwendung analysiert, dann wägt man die unterschiedlichen Materialien untereinander ab und schließlich berücksichtigt man Verbindungsmöglichkeiten, die über die konventionellen Optionen hinausgehen. lesen

Von Wearables bis Knochen aus dem 3D-Drucker

Compamed 2017

Von Wearables bis Knochen aus dem 3D-Drucker

04.09.17 - Die Mikrotechnik wird von der Medizintechnik so stark stimuliert wie keine andere. Ein sichtbares Zeichen hierfür: Wearables – zu sehen auf der Compamed 2017 in Düsseldorf. lesen

Weitere Artikel über OEM-Komponenten finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper & Videos

PLM in der Medizintechnik

Verbesserung des Risikomanagements für Medizinprodukte

Dieses Whitepaper untersucht einige der klassischen Herausforderungen des Risikomanagements für Medizinprodukte und zeigt, wie der Prozess mit einer PLM-Lösung erheblich verbessert werden kann. lesen

Software für Medizintechnikhersteller

Handbuch zur Auswahl von Software

Angesichts der vielfältigen Herausforderungen an Medizintechnikhersteller, spielt der Einsatz von Technologien eine entscheidende Rolle. Dieses Handbuch dient als Entscheidungshilfe bei der Auswahl der richtigen Technologie. lesen

Überlegungen zum Teiledesign

2K-Spritzguss und Umspritzen von Einlegeteilen

Das kombinierte Spritzgussverfahren im 2K-Spritzguss mit Einlegern, bietet unzählige Möglichkeiten für die Anwendung spezifischer Konstruktionen, die mit einem einzelnen Werkstoff nicht erreichbar wären. Doch was genau muss dabei beachtet werden? lesen

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44982217 / Konstruktion)