Reichelt Chemietechnik

Pharma- und Medizintechnikschlauch der neuesten Generation

| Redakteur: Peter Reinhardt

Der TPE-S-Schlauch ist absolut weichmacherfrei, hat eine angenehme Haptik.
Der TPE-S-Schlauch ist absolut weichmacherfrei, hat eine angenehme Haptik. (Bild: Reichelt RCT)

Reichelt Chemietechnik präsentiert eine Weltneuheit: den Thomafluid-TPE-S-Schlauch für die Medizin- und Pharmatechnik. Das Elastomer TPE-S gehört einer Werkstoffgruppe an, die struktur- und verhaltenstechnisch zwischen Kunststoff und Gummi angesiedelt ist.

  • Positive Eigenschaften des Kunststoffs und Elastomers vereint
  • TPE-S-Schlauch ist laugen- und säurebeständig sowie frei von Weichmachern, Phthalaten und Latex
  • Vertrieb der kleinen Quantität

Das TPE-S vereint die positiven Eigenschaften des Kunststoffs mit denen des Elastomers. Für den Schlauchcompound liegen gemäß Drug and Masterfile (DMF) folgende Zulassungen vor:

  • USP Class IV und 6.6.1
  • ISO 10993-5, 10993-10 und 10993-11

Somit entspricht der Schlauch den Vorgaben für den Einsatz im Medizin- und Pharmabereich.

„Der TPE-S-Schlauch ist absolut weichmacherfrei, hat eine angenehme Haptik und zeigt gutes Antirutschverhalten“, erklärt der Anbieter. Er ist UV-beständig und zeichnet sich durch hervorragende elastische Eigenschaften aus. Wichtig für die Medizin- und Pharmatechnik ist, dass der Schlauch heißluft- (bis +134 °C) und gammasterilisierbar ist. Ebenso ist die ETO-Sterilisation zulässig.

Auch für dieses Produkt bietet Reichelt den „Vertrieb der kleinen Quantität“. Kunden können den Schlauch in Einheiten von 5 und 15 m sofort ab Werk beziehen.

Lesen Sie auch

Keine Zeit zum Aufhören

Porträt

Keine Zeit zum Aufhören

15.09.16 - Er ist gerade 75 Jahre alt geworden und fitter als mancher 30-Jährige. Nebenbei leitet er noch sein Unternehmen, die Reichelt Chemietechnik. lesen

Platinvernetzung reduziert die Risiken

RCT Reichelt Chemietechnik

Platinvernetzung reduziert die Risiken

29.11.16 - Unter der Marke Thomafluid präsentiert Reichelt Chemietechnik Standardschläuche als Konstruktionselemente. Darunter auch solche aus Silikon, die sich aufgrund ihrer Platinvernetzung speziell für Einsätze in den Branchen Medizin, Pharma und Food eignen. lesen

Weitere Artikel über OEM-Komponenten und Werkstoffe finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44961432 / Konstruktion)