Biotechnologie

Neue Studie zeigt Gehaltsanstieg in der Biotechnologiebranche

| Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

Thomas Schweins, Senior Vice President (SVP) Human Resources, Strategy & Marketing Services von Qiagen und Leiter der BIO Deutschland Arbeitsgruppe HR
Bildergalerie: 2 Bilder
Thomas Schweins, Senior Vice President (SVP) Human Resources, Strategy & Marketing Services von Qiagen und Leiter der BIO Deutschland Arbeitsgruppe HR (Bild: Qiagen)

Die Gehälter für die meisten Berufsgruppen in der Biotechnologiebranche steigen. Dies zeigen aktuelle Zahlen, die Bio Deutschland heute veröffentlicht. Gehaltseinbußen mussten allerdings Mitarbeiter aus technischer Forschung und Entwicklung in Kauf nehmen.

Die Gehälter in der Biotechnologiebranche steigen. Dies zeigen aktuelle Zahlen, die Bio Deutschland, der Branchenverband der Biotechnologie-Industrie, heute veröffentlicht. Die Gehälterstudie von „Personalmarkt.de“ zeigt, dass der Median der Gehälter von Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern im Vergleich zu 2012 um 10 bis 14 Prozent zugenommen hat, je nach Berufserfahrung. Ebenso ist eine zweistellige Zunahme (10 Prozent) bei erfahrenen Vertriebsspezialisten zu verzeichnen. Gehaltseinbußen mussten allerdings Mitarbeiter aus technischer Forschung und Entwicklung in Kauf nehmen.

Auch Angestellte aus der naturwissenschaftlichen Forschung verdienen mehr

Trotz Umsatzstagnation im Biotechnologiesektor haben sich die Gehaltszahlen in der Branche in den letzten zwei Jahren im Allgemeinen positiv entwickelt. In Leitungspositionen mit Personalverantwortung und langjähriger Berufserfahrung (> 10 Jahre) stieg der Median der Gehälter zwischen 10 und 14 Prozent an. Auch Angestellte aus der naturwissenschaftlichen Forschung verdienen 2014 mehr als 2012 (2 bis 7 Prozent Anstieg je nach Erfahrung). Während altgediente Mitarbeiter aus Forschung und Entwicklung sich auch über deutliche Gehaltszuwächse freuen konnten (9 Prozent), verdienten jüngere Angestellte vor zwei Jahren noch mehr. Ihre Gehälter fallen nun um 9 bis 12 Prozent geringer aus. Die Studie basiert auf 535 Datensätzen.

HR-Spezialisten der Life-Science-Branche treffen sich in Frankfurt

„Personalthemen werden auch in der Biotech-Branche immer wichtiger“, kommentiert Thomas Schweins, Senior Vice President (SVP) Human Resources, Strategy & Marketing Services von Qiagen und Leiter der Bio Deutschland Arbeitsgruppe HR. „Welchen Stellenwert auch Gehaltsstrukturen in der Personalentwicklung haben, zeigt die 3. HR-Konferenz der Life-Science-Industrie. Neben Themen wie Erwartungen an Bewerber, Anforderungen an Mitarbeiter und Internationalisierung sind Gehaltstrends und Vergütung zentraler Bestandteil des Programms“, erklärt Schweins weiter.

Die Konferenz findet am 28. Januar in der Frankfurt School in Frankfurt am Main statt. Anmeldungen sind noch möglich. Auch eine vor Ort Registrierung wird angeboten. Weitere Informationen zur HR-Konferenz finden Sie hier.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43167450 / Szene)