France

KMU-Leistungsschau Innovationstag Mittelstand zeigt medizinische Neuentwicklungen

Anbieter zum Thema

Am 23. Juni 2022 stellen rund 200 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ihre Neuentwicklungen auf dem Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) in Berlin vor. Einen Schwerpunkt bildet das Zukunftsfeld Gesundheit.

Situationsadaptive Orthese für die therapeutisch korrekte Versorgung von Wirbelsäulenerkrankungen.
Situationsadaptive Orthese für die therapeutisch korrekte Versorgung von Wirbelsäulenerkrankungen.
(Bild: Ruhr-Universität Bochum )

Sämtliche, auf dem Innovationstag Mittelstand präsentierten, Neuentwicklungen entstanden mit Hilfe der themenoffenen BMWK-Förderung. Auch Projektergebnisse des vorwettbewerblichen Förderprogramms „Industrielle Gemeinschaftsforschung“ (IGF) und der „FuE-Förderung gemeinnütziger externer Industrieforschungseinrichtungen – Innovationskompetenz“ (INNO-KOM) sind am 23. Juni 2022 in Berlin zu sehen.

Eine Wirbelsäulenorthese, die sich Körperbewegungen anpasst

Die Ruhr-Universität Bochum präsentiert auf dem Innovationstag Mittelstand mit ihrem Lehrstuhl für Produktentwicklung eine neue Gattung von Wirbelsäulenorthesen. Gemeinsam mit dem Praxispartner Tigges-Zours GmbH aus Hattingen und unterstützt durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des BMWK wurde eine innovative Orthese entwickelt. Sie soll u.a. nach Rückenoperationen eine nachweislich bessere biomechanische Wirkung als bisherige Versorgungskonzepte aufweisen. Die neue Wirbelsäulenorthese passt sich nach eigen Angaben über ein einziges sensomotorisches System an unterschiedliche Belastungen wie Laufen, Sitzen oder Liegen an. So stützt, entspannt oder aktiviert sie. Verletzungsgefahren aus unsachgemäßer Einstellung werden minimiert, heißt es. Getestet wurden die einzelnen Entwicklungsschritte in monatlichen Treffen bei Tigges-Zours.

Multifunktionales Mammoskop und mobiles System zur Atemmusteranalyse

Unter den Neuheiten aus der Medizintechnik findet sich auch ein multifunktionales Mammoskop für minimalinvasive Operationen in der Brust inklusive Instrumentenführung und Auslegung der Instrumentenkanäle – vorgestellt von der Formen- und Werkzeugbau Josef Frech GmbH und Co. KG aus Königsheim.

In einem von der Technologie- & Innovationsagentur Promo Tool GmbH Berlin koordinierten ZIM-Netzwerkprojekt entstand dagegen das mobile System AcouMon zur Atemmusteranalyse. Bestehend aus Mikrofon, Mikrocomputer und Pager sichert es in der ambulanten Versorgung und Pflege über akustische Sensoren die nichtinvasive Überwachung beatmeter Patienten, erkennt und signalisiert pathologisch relevante Zustände. Andere Exponate haben eine erhöhte gesellschaftliche Resilienz gegenüber Pandemien und ihren Folgen zum Gegenstand.

Weitere Infos zum Innovationstag Mittelstand

(ID:48419124)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung