Suchen

Landesmesse Stuttgart

T4M kooperiert mit führendem Matchmaking-Anbieter

| Redakteur: Julia Engelke

Die T4M – Technology for Medical Devices kooperiert mit Advanced Business Events (Abe), einem führenden Veranstalter von One-to-One Meetings im B2B-Bereich. Damit bietet die neue Fachmesse für Medizintechnik ihren Ausstellern und Besuchern einen weiteren attraktiven Service.

Tanja Wendling, Projektleiterin der T4M, und Stephane Castet, CEO von Advanced Business Events, freuen sich auf eine Kooperation.
Tanja Wendling, Projektleiterin der T4M, und Stephane Castet, CEO von Advanced Business Events, freuen sich auf eine Kooperation.
( Bild: Messe Stuttgart/Advanced Business Events )
  • Messe Stuttgart sorgt für effizienten Messebesuch
  • Service vernetzt Fachbesucher gezielt mit Ausstellern

Mit einem auf die Branche zugeschnittenen Matchmaking-Angebot führen T4M und Abe die Medizintechnik in Stuttgart zusammen, indem sie Hersteller und Zulieferer einander gezielt vorstellen. Durch die im Vorfeld der Fachmesse vereinbarten, qualifizierten Gespräche zwischen den richtigen Ansprechpartnern, können sich alle Beteiligten gezielt vorbereiten und die Messezeit bestmöglich nutzen. Darüber hinaus erhalten sie eine zusätzliche Möglichkeit, das eigene Unternehmen potentiellen Geschäftspartnern zu präsentieren. Auch auf der T4M – Technology for Medical Devices werden die Experten von Abe ihr Know-how bei der Anbahnung und Vermittlung von Geschäftskontakten anbieten.

Erfahrener Vermittler in der Medizintechnikbranche

Der französische Anbieter Abe bringt in die Kooperation mit der Landesmesse Stuttgart GmbH ein Programm ein, das sich bereits mehrfach bewährt hat. Mit seinem Portfolio von über 120.000 Kunden und mehr als 1.000 Veranstaltungen gilt er als wichtiger Akteur der internationalen B2B Matchmaking-Branche. Abe ist unter anderem Organisator der Medical Device Meetings in Stuttgart, wo zuletzt rund 110 Unternehmen zusammenkamen. Stephane Castet, CEO von Abe, ist davon überzeugt, dass die Teilnehmer der T4M von der Expertise seines Unternehmens profitieren werden: „Wir sind seit über dreißig Jahren im Geschäft und führen weltweit Dutzende von Veranstaltungen durch. Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit der Messe Stuttgart und sind zuversichtlich, dass wir Ausstellern und Besuchern durch unser Matchmaking-Angebot viele neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen.“

Bildergalerie

Auch Tanja Wendling, Projektleiterin der T4M, sieht in der Kooperation mit Abe eine große Bereicherung des schon jetzt vielfältigen Networkingangebots der neuen Medizintechnikmesse. „Mit Abe konnten wir einen weiteren erfahrenen Partner gewinnen, der dabei unterstützt, schnell und einfach wertvolle Geschäftskontakte auf der T4M zu knüpfen. Wir erwarten rund 250 Aussteller aus 15 Ländern und 6.000 Besucher – Abe wird dabei helfen, die Medizintechnikbranche in Stuttgart miteinander zu vernetzen.“

Ergänzendes zum Thema

Alle bisherigen Artikel über die T4M

Weitere Meldungen aus der Medizintechnik-Branche und über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45788325)