France

Medizintechnik-Kongress Mit Kooperation zum Erfolg

Quelle: Pressemitteilung

Anbieter zum Thema

Die zunehmende Komplexität der Medizintechnik und ihre vielfältigen Regularien erfordern eine immer stärkere Kooperation zwischen Unternehmen und der Wissenschaft. Senetics will diese Vernetzung ermöglichen und veranstaltet deshalb am 27. Juni den virtuellen Kooperationskongress Medizintechnik.

Kooperation soll auf dem virtuellen Kongress von Senetics am 27. Juni im Mittelpunkt stehen. (Symbolbild)
Kooperation soll auf dem virtuellen Kongress von Senetics am 27. Juni im Mittelpunkt stehen. (Symbolbild)
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Der Erfolg der Medizintechnik definiert sich durch Innovationskraft, Kooperationsfähigkeit, Know-How und einem persönlichen Netzwerk. Speziell die zunehmende Komplexität der Medizintechnik und ihre vielfältigen Regularien erfordern eine immer stärkere unternehmensübergreifende Kooperation zwischen Unternehmen und der Wissenschaft – wie auch zwischen den beiden großen Branchen Medizintechnik und Pharma.

Die „In-Verkehr-Bringer“ der Medizintechnik-Branche stehen momentan vor großen Herausforderungen durch sukzessiv geringer werdender Fertigungstiefe und benötigen zunehmend Innovationen aus der Wissenschaft und der Zulieferindustrie. Dadurch werden Ideengeber aus der Forschung und der Zulieferunternehmen in der Innovationskette – durch Spezialisierung auf eigenen Innovationsgebiete – an Bedeutung gewinnen. Um die Innovationsfähigkeit und die Vernetzung zu verbessern, veranstaltet Senetics den Kooperationskongress Medizintechnik. Hier treffen sich Forscher, Entwickler, Zulieferer, Einkäufer und Anwender der Medizintechnik und benachbarter Branchen um sich in den Fachvorträgen über neueste Entwicklungen zu informieren, in der begleitenden Ausstellung gemeinsame Entwicklungsprojekt zu avisieren und den fachlichen, interdisziplinären Austausch zu pflegen. Nur durch eine intensive Zusammenarbeit und gezielte Vernetzung von Unternehmen und Forschungseinrichtungen können innovative Produkte realisiert werden und die Position im Medizintechnikmarkt gestärkt werden.

Der Online-Kongress am 27. Juni 2022 steht unter der Schirmherrschaft von Herrn Staatsminister Klaus Holetschek (Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege) und wird in Kooperation mit dem Netzwerk für innovative Zulieferer in der Medizintechnik (NeZuMed) umgesetzt (unterstützt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie).

Die Teilnehmer erwarten Vorträge von Referenten u.a. vom Universitätsklinikum Erlangen, der Universität Siegen, der Hochschule Ansbach, der Universität Augsburg, der Technischen Hochschule Köln sowie von CaDo Medical Solutions GmbH, Ziehm Imaging GmbH, Drägerwerk AG & Co. KgaA, Strubl GmbH & Co. KG und Peter Brehm GmbH.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es hier. Devicemed-Leser erhalten mit dem Code DeviceMed/Kooperationskongress/2022* zehn Prozent Rabatt.

Weitere Meldungen aus der Medizintechnik-Branche und über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

(ID:48415778)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung