Suchen

TSI

Messtechnik zur Prüfung des Gasdurchflusses

| Redakteur: Kathrin Schäfer

TSI entwickelt und produziert Technik zur Messung des Gasdurchflusses. Medizintechnikhersteller nutzen die Durchflussmessgeräte von TSI beispielsweise bei der Wartung von Beatmungstechnik.

Firmen zum Thema

Für die Wartung von medizinischen Apparaten wie Anästhesiegasgeräten, Insufflatoren und Sauerstoffkonzentratoren lässt sich das batteriebetriebene Handmessgerät Certifier FA Plus nutzen.
Für die Wartung von medizinischen Apparaten wie Anästhesiegasgeräten, Insufflatoren und Sauerstoffkonzentratoren lässt sich das batteriebetriebene Handmessgerät Certifier FA Plus nutzen.
(Bild: TSI)

Die Geräte von TSI sind als OEM-Versionen in kundenspezifisch entwickelten Ausführungen erhältlich sowie als Standardmodelle 4040 und 4140 mit und ohne Display. Die Integration in bestehende Systeme ist aufgrund der leicht einzubindenden Datenschnittstelle einfach: Per Computer oder mit anderer Anzeigetechnik können die Messwerte ausgelesen oder weiterverarbeitet werden. Zum Einsatz kommen die Flowmeter von TSI in der Wartung- und Instandhaltung ebenso wie dauerhaft in Beatmungs- oder sonstigen Geräten mit Gasdurchfluss in Labor-, Klinik- oder auch Produktionsumgebungen.

Schnell und präzise messen

Mit nur zwei Prozent Abweichung vom Messwert ist die Anzeige beziehungsweise Signalausgabe der Geräte sehr präzise. Die Ansprechzeit von 4 ms macht schnelle Messungen und rasche Reaktionen auf schwankenden Durchfluss möglich. Dies ist vor allem bei der Nutzung mit wechselnden Durchflüssen in geschlossenen Regelkreissystemen und bei integrierten Volumenmessungen ein wichtiges Kriterium.

Bildergalerie

In der mobilen Wartung von Beatmungstechnik und anderen gasführenden Systemen können die Geräte, ergänzt durch ein Handgerät, ebenfalls eingesetzt werden. Die unvermeidlichen Druckverluste durch das Gerät selbst sind dabei so gering, dass keine Korrektur nötig ist.

Batteriebetriebene Handmessgeräte zur Funktionsprüfung

Für die Wartung von medizinischen Apparaten wie Anästhesiegasgeräten, Insufflatoren und Sauerstoffkonzentratoren lassen sich die beiden batteriebetriebenen Handmessgeräte Certifier FA und Certifier FA Plus nutzen. Ob im Field-Service von Wartungsunternehmen, oder im Testeinsatz im Krankenhaus: Die Messgeräte sind komfortabel, schnell und sicher, um im nichtstationären Bereich die Funktion von Anlagen zu prüfen oder zu bestätigen sowie gegebenenfalls Reparaturmaßnahmen einzuleiten. Dazu messen die Geräte Luft, Sauerstoff, Gasdurchfluss und Druck. Die Handmessegeräte können im institutionellen Umfeld, in der häuslichen Pflege, im Außendienst, im Laboreinsatz und in der Produktion genutzt werden.

Medica 2014: Halle 11, Stand B74

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43059403)