Manufacturing Execution System

Kostenloses Whitepaper: MES 4.0 unterstützt Industrie 4.0

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Der grafische Maschinenpark zeigt: Die reale Welt und deren virtuelles Abbild verschmelzen in Zukunft immer mehr. MES-Systeme helfen, den Überblick zu behalten.
Der grafische Maschinenpark zeigt: Die reale Welt und deren virtuelles Abbild verschmelzen in Zukunft immer mehr. MES-Systeme helfen, den Überblick zu behalten. (Bild: MPDV)

Industrie 4.0 beschreibt, wie intelligente Werkstücke mit Maschinen kommunizieren, selbstständig den optimalen Weg durch die Fertigung finden und damit ohne eine zentrale Steuerung zum Endprodukt werden. Damit entstehen neue Anforderungen an die Fertigungs-IT, die mit MES 4.0 zu einem Konzept zusammengefasst werden. Auch die speziellen Anforderungen der medizintechnischen Fertigung – wie beispielsweise lückenlose Rückverfolgbarkeit – kann ein MES hier abdecken.

Auf dem Weg zu Industrie 4.0 spielt IT-Unterstützung in der Fertigung eine zentrale Rolle. Um die Anforderungen zukünftiger Fertigungsprozesse erfüllen zu können, werden neue Funktionen und Standards benötigt, die insbesondere die MES-Anwendungen betreffen. In diesem Kontext stellt MPDV mit MES 4.0 ein Konzept für das MES der Zukunft vor.

Anforderungen der Medizintechnik abdecken

Speziell interessant für die Medizintechnik ist zum Beispiel die Frage, wie mit der Vielzahl an Daten, die bei Industrie 4.0 anfallen, umgegangen wird. Durch das zentrale Datenmanagement kann ein MES nicht nur schnell mit den vorhandenen Informationen arbeiten, sondern auch die Rückverfolgbarkeit vom Rohstoff bis zum Endprodukt sicherstellen. Dies unterstützt die Einhaltung der Normen von FDA oder GMP. Ein weiteres Stichwort für die Branche lautet: Management-Support. Denn auch in medizintechnischen Unternehmen wird das Management mehr und mehr in produktionsrelevante Entscheidungen einbezogen. Ein MES stellt Kennzahlen oder andere Auswertungen der Fertigungsparameter schnell und managementtauglich zur Verfügung.

Ein kostenloses Whitepaper erklärt MES 4.0

Weitere Themen sind Interoperabilität, Flexibilität, Online-Fähigkeit, Integratives Datenhandling, Horizontale Integration, Dezentralität und Unified Shopfloor Connectivity. MES 4.0 umfasst auch den verstärkten Einsatz mobiler MES-Komponenten. Damit können Prozesse smarter abgebildet und alltägliche Aufgaben in der Fertigung effizienter bewältigt werden.

MPDV hat nun ein Whitepaper erarbeitet, das Fachartikel und Interviews zum Themenfeld Industrie 4.0 und MES 4.0 enthält. Hierbei ist das Zukunftskonzept MES 4.0 als die Antwort der MES-Experten von MPDV auf Industrie 4.0 zu verstehen. Devicemed stellt seinen Lesern dieses Whitepaper kostenlos zur Verfügung.

Zum Whitepaper

Kontakt:

MPDV Mikrolab GmbH

Ergänzendes zum Thema
 
Was können MES leisten?

D-74821 Mosbach

www.mpdv.de

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39504700 / Management)