Suchen

Yaskawa

Kollege Roboter im Labor

| Redakteur: Frauke Finus

Auf der Analytica in München stellt der Roboter-Hersteller Yaskawa einen Roboter mit menschenähnlicher Statur und zwei Händen vor. Er ist für die Probenvorbereitungen und die Bedienung von Analysegeräten konzipiert.

Firmen zum Thema

Der Yaskawa-Doppelarmroboter in der Pharmaforschung: Hier wird eine Pipette gefüllt...
Der Yaskawa-Doppelarmroboter in der Pharmaforschung: Hier wird eine Pipette gefüllt...
( Bild: Yaskawa )

Der Dual-Arm-Roboter CSDA10F ist bereits als industrielles Serienprodukt aus der Industrieautomation bekannt. Nun wurde er in dieser neuen Variante speziell für die Hygieneanforderungen im Laborbereich ausgelegt.

Umgang mit herkömlichen Analysegeräten stellt keine Herausforderung dar

Erste Installationen in der Biomedizin-Synthese (Cancer Drug Development) und in der chemischen Analytik (Probenaufbereitung) beweisen, dass der Roboter mit fast jeder vorhandenen Standard-Laborausrüstung und herkömmlichen Analysegeräten umgehen kann, wie sie von Handarbeitsplätzen her bekannt sind. Petrischalen, Handpipettierern, Inkubatoren und Reaktionsgefäße stellen keine Herausforderung für ihn dar. Automatische Analytikgeräte mit spezialisierten Liquid-Handling-Systemen und teurem Verbrauchsmaterial sind dabei nicht notwendig.

Bildergalerie

Typische Bewegungen sind in einer Bewegungs-Bibliothek hinterlegt

Vergleichende Studien aus der japanischen Biomedizin beweisen, dass die Qualität und Reproduzierbarkeit der Arbeitsergebnisse von Robotern im Vergleich mit Laborassistenten deutlich besser sind. Außerdem werden sogar ganz neue Voraussetzungen für die Forschung an Ausgangssubstanzen geschafft, deren Erzeugung bisher nicht ausreichend prozesssicher oder reproduzierbar möglich war. Der Roboter selbst ist fast wartungsfrei und einfach zu bedienen. Viele typische Bewegungen wie Pipettieren oder Mikrotiterplatte handhaben, wurden typisiert und als Module in einer Bewegungs-Bibliothek hinterlegt. Die Bediener komponieren und parametrieren mit Hilfe einer übergeordneten Scheduling-Software lediglich die einzelnen Prozessschritte der gewünschten Arbeitsfolge.

Der Roboter in einer Demozelle

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42553058)