Suchen

Medtec Europe

Endlich wieder mehr Besucher auf der Messe

| Redakteur: Peter Reinhardt

Die Medtec Europe 2016 wurde mit Spannung erwartet. Kommen die neuen Angebote des Veranstalters bei den Besuchern an? Knapp 10 Prozent Zuwachs bei der Besucherzahl zeigen, dass die Messe wieder auf einem guten Weg ist.

Firmen zum Thema

2016 waren die Hallen der Medtec Europe stärker frequentiert als im vergangenen Jahr. Fast 7.000 Besucher hat der Veranstalter an den drei Messetagen gezählt – eine Steigerung um knapp 10 Prozent.
2016 waren die Hallen der Medtec Europe stärker frequentiert als im vergangenen Jahr. Fast 7.000 Besucher hat der Veranstalter an den drei Messetagen gezählt – eine Steigerung um knapp 10 Prozent.
( Bild: Reinhardt )

6.813 Besucher aus 72 Ländern, und damit knapp 10 Prozent mehr als im Vorjahr, besuchten vom 12. bis 14. April die Medtec Europe 2016 in Stuttgart. Im 15. Jahr ihres Bestehens konnte die Messe damit ihre Bedeutung als Branchentreffpunkt für Medizintechnikhersteller wieder stärken. Folglich war auch die Stimmung unter den 620 Ausstellern überwiegend gut.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 29 Bildern

Gute Stimmung in den Hallen

Stellvertretend für seine Mitgliedsunternehmen zieht Niklas Kuczaty von der VDMA-Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik eine positive Bilanz: „Die Aussteller zeigten sich über den Messeverlauf der Medtec sehr zufrieden. Maßgeblich dazu beigetragen haben die neuen Formate, die bei den Besuchern auf breite Zustimmung gestoßen sind. Gemeinsam mit UBM gilt es nun, das Konzept für 2017 weiter zu optimieren und das Profil der Medtec weiter zu schärfen.“

Anne Schumacher, Brand Director beim Veranstalter UBM: „Dieses Jahr war nicht nur zahlenmäßig, sondern vor allem inhaltlich ein voller Erfolg. Wir haben eine Vielzahl an innovativen Formaten eingeführt, die allesamt hervorragend angenommen wurden.“ Dazu zählen zum Beispiel geführte Besuchertouren, ein Exhibitor Theatre und die Livedemonstration einer Reinraum-Produktionslinie. Mehr als 100 Informationsveranstaltungen wurden von über 1.400 Besuchern frequentiert.

Ebenfalls gut angenommen wurden die Medtec Meetings: Stolze 641 Meetings konnten über das hierfür eingesetzte Business-Dating-Portal vermittelt werden. Dazu erklärt Brian Reece, CEO & Managing Director bei Sheffield Medical Precision: „Die Veranstaltung war hervorragend für uns. Viele Besucher waren uns vorher noch nicht bekannt, aber wir trafen genau die richtigen Personen, sodass wir gerne wieder kommen.“

3D-Side gewinnt Preis der Start-up Academy

Das belgische Unternehmen 3D-Side hat sich indes in der Medtec-eigenen Start-up Academy unter 60 Einreichungen durchgesetzt. Ausgezeichnet wurde ein wegweisendes Konzept, mithilfe dessen Schädelverletzungen schneller und genauer repariert werden können. Anhand der medizinischen Bilder von Patienten werden mittels 3D-Druck Implantate geschaffen, die Chirurgen mit Knochenzement genau und intraoperativ an die Verletzungen der Patienten angleichen können. Das spart wertvolle Zeit und Kosten. Zusätzlich zur Auszeichnung, PR-Unterstützung und einer Geldprämie von 2.000 Euro wird 3D-Side in ein Mentorenprogramm der Start-up Academy 2016 aufgenommen.

Die insgesamt gute Stimmung auf der Messe manifestiert sich auch in einer hohen Zahl an Buchungen für das nächste Jahr. 65 Prozent der Ausstellungsfläche sind laut Veranstalter bereits jetzt vergeben. Die Medtec Europe 2017 findet vom 4. bis 6. April statt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44007847)