Siemens-Jahrespressekonferenz 2017

CFO Thomas Rathmann verlässt Siemens Healthineers

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Zum 1. Dezember 2017 folgt Jochen Schmitz Thomas Rathmann als CFO von Siemens Healthineers.
Zum 1. Dezember 2017 folgt Jochen Schmitz Thomas Rathmann als CFO von Siemens Healthineers. (Bild: www.siemens.com/press)

Jochen Schmitz (51) wird mit Wirkung zum 1. Dezember 2017 CFO von Siemens Healthineers. Schmitz ist zurzeit Leiter Accounting, Reporting and Controlling des Siemens-Konzerns und folgt auf Thomas Rathmann, der Siemens Healthineers laut Unternehmensangaben in gegenseitigem Einvernehmen verlässt.

  • Neuer CFO bei Siemens Healthineers
  • Börsengang in der erste Hälfte 2018 geplant

„Ich freue mich, dass wir mit Jochen Schmitz einen äußerst erfahrenen Finanzexperten und exzellenten Kenner unserer Medizintechnik-Sparte für diese Position gewinnen konnten“, kommentiert Michael Sen die aktuelle Veränderung. Sen ist Aufsichtsratsvorsitzender von Siemens Healthineers und im Vorstand des Siemens-Konzerns unter anderem für die Medizintechnik verantwortlich. „Durch seine langjährige internationale Tätigkeit in nahezu allen Bereichen unseres Medizintechnikgeschäfts ist Jochen Schmitz geradezu prädestiniert für diese Aufgabe“, ergänzt Ralf P. Thomas, Finanzvorstand der Siemens AG.

Wer ist der neue CFO von Siemens Healthineers?

Jochen Schmitz begann seine Laufbahn bei Siemens im Controlling und wurde 2004 Leiter des Performance Controllings für die Medizintechniksparte. Es folgten Stationen als CFO für verschiedene Geschäftseinheiten der Medizintechnik in Deutschland und den USA. Zuletzt verantwortete er von 2009 bis 2011 als CFO die Finanzen des Bildgebungsgeschäfts (Diagnostic Imaging). Seit 2011 leitet Schmitz für den Siemens-Konzern den Bereich Accounting, Reporting and Controlling. In dieser Funktion ist er auch für die Erstellung der Finanzberichte für den Kapitalmarkt verantwortlich.

Börsengang in der ersten Hälfte 2018 geplant

Die Berufung von Jochen Schmitz sei ein weiterer Schritt in Richtung Börsengang, heißt es von Siemens Healthineers. Siemens strebt den IPO für die erste Hälfte des Kalenderjahres 2018 an. Inzwischen sind Berater und Banken mit den Vorbereitungen beauftragt. Dazu Michael Sen: „Wir treiben den Börsengang von Healthineers mit aller Sorgfalt und systematisch voran. Der Fahrplan steht und wir machen gute Fortschritte. Mit der Berufung von Jochen Schmitz vervollständigen wir unser äußerst erfahrenes Management-Team, das Healthineers in eine starke Zukunft führen wird.“

Jürgen Wagner (48), derzeit Leiter des Bereichs Financial Disclosure & Corporate Performance Controlling, wird zum 1. Dezember als Nachfolger von Jochen Schmitz die Leitung des Bereichs Accounting, Reporting and Controlling des Siemens-Konzerns übernehmen und in dieser Funktion an den CFO der Siemens AG, Ralf P.Thomas, berichten.

Lesen Sie auch:

Großes Stühlerücken bei Otto Bock

Otto Bock

Großes Stühlerücken bei Otto Bock

18.09.17 - Nach dem Verkauf des Kunststoffgeschäfts an die Schweizer Gruppe Conzzeta hatte das schwedische Private-Equity-Unternehmen EQT 20 Prozent an der Otto Bock Healthcare GmbH übernommen – ein Novum in 98 Jahren Firmengeschichte. Nun stehen dem Medtech-Unternehmen gleich mehrere Veränderungen auf Führungsebene bevor. lesen

Siemens Healthineers – die Gesundheitspioniere

Porträt

Siemens Healthineers – die Gesundheitspioniere

10.06.16 - Kruppianer, Henkelianer – solche Bezeichnungen bezeugen den Stolz von Mitarbeitern auf ihre Firmenzugehörigkeit. Nun hat sich die Siemens Healthcare AG vor wenigen Wochen in Siemens Healthineers umbenannt. Ein Markenname, der auch als Synonym für die Ingenieure der Siemens-Gesundheitssparte taugt? lesen

Weitere Meldungen über Medtech-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper & Videos

PLM in der Medizintechnik

Verbesserung des Risikomanagements für Medizinprodukte

Dieses Whitepaper untersucht einige der klassischen Herausforderungen des Risikomanagements für Medizinprodukte und zeigt, wie der Prozess mit einer PLM-Lösung erheblich verbessert werden kann. lesen

Software für Medizintechnikhersteller

Handbuch zur Auswahl von Software

Angesichts der vielfältigen Herausforderungen an Medizintechnikhersteller, spielt der Einsatz von Technologien eine entscheidende Rolle. Dieses Handbuch dient als Entscheidungshilfe bei der Auswahl der richtigen Technologie. lesen

Überlegungen zum Teiledesign

2K-Spritzguss und Umspritzen von Einlegeteilen

Das kombinierte Spritzgussverfahren im 2K-Spritzguss mit Einlegern, bietet unzählige Möglichkeiten für die Anwendung spezifischer Konstruktionen, die mit einem einzelnen Werkstoff nicht erreichbar wären. Doch was genau muss dabei beachtet werden? lesen

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44997279 / Szene)