Suchen

Schmid & Wezel Biegsame Wellen auch als Hohlwellen und mit Motor

| Redakteur: Peter Reinhardt

Seit über 20 Jahren fertigt Schmid & Wezel biegsame Wellen für die Medizintechnik. Mit ihnen werden auch auf komplizierten Wegen sicher Bewegungen und Kräfte übertragen, z.B. in flexiblen Markraumbohrern, Schraubendrehern, Biopsiezangen und Endoskopen.

Firmen zum Thema

Bei Bedarf kann Schmid & Wezel biegsame Wellen individuell mit Kunden nach deren Anforderungen für die Medizintechnik entwickeln.
Bei Bedarf kann Schmid & Wezel biegsame Wellen individuell mit Kunden nach deren Anforderungen für die Medizintechnik entwickeln.
(Bild: Schmid & Wezel)

Sowohl in der Chirurgie, Gastroskopie, Traumatologie, Laparoskopie als auch der Endoskopie werden Geräte eingesetzt, deren Konstruktion überhaupt nur mit biegsamen Wellen realisiert werden konnte. Hierzu gehören flexible Markraumbohrer, flexible Schraubendreher, flexible Bohrer und Fräser, Biopsiezangen, Endoskope und endoskopische Zusatzgeräte.

Hohlwellen bringen Licht ins Dunkel

Ausführungen mit Hohlwellen erlauben mittels durchgeführter Kabel, Glasfasern oder Schläuche elektrischen Strom, Laserlicht oder Flüssigkeiten direkt an den Operationsort zu leiten. Verfügbar sind ein- und mehrlagige Spiralen ab 0,8 mm Außendurchmesser, gefertigt aus Edelstahldrähten ab 0,3 mm Durchmesser. Wellen aus Flachdraht werden ebenfalls angeboten. Selbstverständlich sind alle Produkte für die üblichen Sterilisationsverfahren geeignet.

Zertifizierung nach ISO 13485

Auch motorisch betriebene Systeme, die in der Dentaltechnik und verschiedenen Gebieten der Chirurgie eingesetzt werden, sind ohne biegsame Wellen nicht denkbar. Solche Wellen entwickelt und fertigt Schmid & Wezel gemeinsam mit den Kunden nach den spezifischen Bedürfnissen der Anwendung. Der Zulieferer ist zertifiziert gemäß den Qualitätsmanagementsystemen ISO 9001 und – speziell für die Medizintechnik – ISO 13485.

Kontakt:

Schmid & Wezel Hilsbach GmbH & Co

D-74889 Sinsheim

www.biax-flexwellen.de

(ID:37866350)