Suchen

Zapp Precision Metals

Werkstoffe und Halbzeuge für Implantate

| Redakteur: Peter Reinhardt

Implantathersteller müssen heutzutage zugleich immer höheren Ansprüchen in der Medizintechnik wie auch steigenden Anforderungen von Behörden und Institutionen genügen. Die Wahl des richtigen Werkstoff- und Halbzeuglieferanten mit Kenntnis der Medizintechnik-Regularien sowie der entsprechenden Einhaltung dieser Vorgaben ist daher von entscheidender Bedeutung.

Firmen zum Thema

Implantatstäbe mit angefasten Enden – eine der Stabendenausführungen bei Zapp.
Implantatstäbe mit angefasten Enden – eine der Stabendenausführungen bei Zapp.
(Bild: Zapp Precision Metals)

Neben der Erfüllung von anspruchsvollen Qualitätsstandards ist eine umfassende Dokumentation und Archivierung erforderlich. Die ist bereits vom Rohmaterial- und Halbzeuglieferanten einzuhalten.

Der passende Werkstoff für die medizinische Anwendung

Neben der Ausführung und den mechanischen Eigenschaften der Halbzeuge sind von vorneherein die passenden Werkstoffe für die jeweiligen medizinischen Anwendungen auszuwählen. Ein Phänomen industrialisierter Gesellschaften ist zum Beispiel die zunehmende Sensibilisierung gegenüber allergen wirkenden Stoffen. Hier ist in erster Linie das Metall Nickel in den Blickpunkt geraten. Auf diese Entwicklungen muss sich der medizinische Markt einstellen und entsprechende Werkstoffe entwickeln, die keine Allergien verursachen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Neben Edelstahlen, Titan-und Titanlegierungen, Nickel- und Kobaltbasislegierungen hat Zapp Precision Metals daher auch Sonderwerkstoffe für Implantate und Instrumente im Werkstoffportfolio, wie den nickelfreien Ergste 9.9007CN, der dank seine neuartige Komposition keine allergischen Reaktionen hervorruft.

Die richtigen Halbzeuge für eine wirtschaftliche Produktion

Präzise medizinische Halbzeuge zur Herstellung von Implantaten sind heute von großer Wichtigkeit. Nicht jedem Implantathersteller reicht die vorgegebene Standardqualität nach den medizinischen Normen ISO und ASTM aus. Es wird Material benötigt, das mit seinen Eigenschaften individuell auf die Produktionsprozesse der Hersteller abgestimmt ist, um Prozessstörungen und daraus resultierende Kosten und Aufwendungen zu vermeiden.

Das passende Portfolio und Servicepaket

Zapp Precision Metals ist ein internationaler Zulieferer von hochpräzisen medizinischen Halbzeugen. Neben Premium-Drähten und -Stäben sowie Near-Net Shape-Profilen sind auch Präzisionsbänder, Bleche, Zuschnitte und Rohre erhältlich, die alle relevanten internationalen Normen für medizinische Halbzeuge erfüllen. Die Firma Zapp hat sich auf engste Durchmessertoleranzen, besondere Geradheiten und Rundheiten, Stabendenausführungen sowie Oberflächenbeschaffenheiten spezialisiert. Damit ist sie in der Lage, individuelle Qualitätsansprüche der Kunden über die Norm hinaus zu erfüllen.

Mitarbeiter mit langjährigen Know-How und Kenntnis der aktuellen Entwicklungen des Medizinmarktes leisten umfassende Services und bieten kompetente Unterstützung bei der Wahl des Vormaterials. Beispielsweise fordern die aktuellen ASTM-Normen für Implantatwerkstoffe eine Ultraschallprüfung an Rundstäben. Zapp hat sich mit diesen Änderungen frühzeitig auseinandergesetzt und die Forderungen in der eigenen Fertigung bereits technisch umgesetzt.

Metav 2014, Halle 15, Stand F11

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42489741)