France

Mikrofluidik

Software simuliert Benetzungsverhalten von Flüssigkeiten

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Doch damit nicht genug: Das Tool kann auch helfen, eine Art Verkehrsleitsystem in den mikrofluidischen Systemen zu realisieren: Sind an einer Weggabelung die weiterführenden Kanäle jeweils mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen versehen, lassen sich verschiedene Bestandteile trennen - beispielsweise fließen DNA-Moleküle in den einen Kanal, andere Bestandteile in den anderen. So lässt sich die Konzentration bestimmter Moleküle erhöhen. Das ist besonders wichtig, um beispielsweise die Nachweisempfindlichkeit eines Analyseverfahrens zu erhöhen.

Form und Fließverhalten von Tropfen simulieren

Das Programm simuliert zum einen die Form, die Flüssigkeitstropfen auf der Oberfläche annehmen - also etwa, ob sich die Flüssigkeit auf der Oberfläche verteilt oder sich tropfenmäßig zusammenzieht, um möglichst wenig Kontakt mit ihr zu haben. Zum anderen berechnet es das Fließverhalten und damit, wie sich die Flüssigkeiten auf verschiedenen Oberflächen bewegen.

Kontakt:

Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

D-79108 Freiburg

www.iwm.fraunhofer.de

(ID:34070440)