Suchen

IVAM Digitales Compamed Innovationsforum: Hightech-Medizintechnik für Demenzpatienten

| Redakteur: Julia Engelke

Rechtzeitig vor der Compamed veranstaltet der Fachverband IVAM als Kooperationspartner der Messe Düsseldorf traditionell ein Forum. In diesem Jahr findet es zum zweiten Mal unter dem Namen Innovationsforum statt, aber zum ersten Mal rein digital. Im Mittelpunkt steht das Thema „Hightech-Unterstützung für Demenzpatienten“.

Firmen zum Thema

Die Hightech-Unterstützung für Demenzpatienten steht im Mittelpunkt des diesjährigen digitalen Compamed Innovationsforums.
Die Hightech-Unterstützung für Demenzpatienten steht im Mittelpunkt des diesjährigen digitalen Compamed Innovationsforums.
(Bild: gemeinfrei / Pexels )
  • Identifikation aktueller medizintechnischer Herausforderungen
  • Leitthema: Medizinische Betreuung durch künstliche Intelligenz und körpernahe Sensoren
  • Hersteller und Entwickler im Austausch zu künftigen technischen Entwicklungen

Aktuelle Entwicklungen der Mikrosystemtechnik eröffnen neue Möglichkeiten, um häusliche Pflege wie auch Pflegeinrichtungen durch den gezielten Einsatz intelligenter technischer Lösungen zuverlässig zu unterstützen und dauerhaft zu entlasten.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Compamed Innovationsforum werden einmal im Jahr aktuelle medizintechnische Themen präsentiert und im Expertenkreis diskutiert, um aktuelle Herausforderungen und Lösungen zu identifizieren. Das Forum gilt auch als Trendvorschau für die Messe Compamed, die größte europäische Plattform für Zulieferer der medizinischen Fertigung.

Künstliche Intelligenz und Hightech-Sensoren: Drei digitale Nachmittagssessions zeigen innovative Konzepte für Demenzpatienten

Aufgrund der aktuellen Reise- und Kontaktbeschränkungen in vielen Ländern wird das Compamed Innovationsforum in diesem Jahr erstmals als digitale Veranstaltungsreihe durchgeführt. Leitthema der drei Sessions, die jeweils am Nachmittag des 16., 23. und 30. Juli 2020 stattfinden, ist „Hightech-Unterstützung für Demenzpatienten“.

Innerhalb der Sessions werden die Schwerpunkte „Soziale und medizinische Betreuung von Demenzpatienten“, „Körpernahe Sensorik für die Betreuung von Demenzkranken“ sowie „Herausforderungen bei der Raumgestaltung für Demenzpatienten“ thematisiert. Der inhaltliche Bogen umfasst dabei den Einsatz künstlicher Intelligenz zur Gemütserkennung und -beeinflussung bei Patienten mit Demenz, „versteckte“ körpernahe Sensoren zum Monitoring von Flüssigkeitsaufnahme, zur Beobachtung von Wundheilprozessen oder zur Ganganalyse und innovative Raumkonzepten, die mittels technischer Ausstattung eine sichere und komfortable Lebensumgebung für Demenzpatienten schaffen können.

Miniaturisierte Hightech-Lösungen ermöglichen Unterstützung und Entlastung in der Pflege

Die diesjährige Veranstaltung will erneut Hersteller und Entwickler technischer Lösungen und Innovationen mit Anwendern zusammenbringen, um künftige technische Entwicklungen möglichst nah an den Bedürfnissen der Praxis auszurichten.

Weitere Informationen unter https://www.ivam.de/events/compamed_innovation_forum_2020 . Dort stehen auch das vollständige Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung bereit.

Lesen Sie auch

Weitere Meldungen aus der Medizintechnik-Branche und über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

(ID:46641724)