France

Zwick stellt auf der TestXpo Neues aus der Prüftechnik vor

Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Durch die Prüfung von Materialien und Komponenten sorgen Prüfmaschinen in industriellen Prozessen für Sicherheit und Effizienz.Vom 11. bis 14. Oktober stellt Zwick zusammen mit 27 Mitausstellern auf der 19. internationalen Fachmesse für Prüftechnik in Ulm, der »TestXpo«, neueste Entwicklungen und Trends aus der Materialprüfung vor.

Praxisnahe Demonstrationen und Vorträge aus nahezu allen Bereichen der Werkstoff- und Bauteilprüfung runden das Angebot ab. Die Gliederung der Messe nach verschiedenen Branchen der Werkstoffprüfung ermöglicht die gezielte Suche nach Anwendungen. Angebotsschwerpunkte sind die Zentren für Medizintechnik, Metall, Kunststoff, Baustoffe, Automotive, Academia und Service. Zudem stehen automatisierte Prüfsysteme und intelligente Softwarelösungen im Mittelpunkt der Fachmesse.

So zum Beispiel aus dem Bereich der Härteprüfung. Hier haben sich in den letzten Jahren vollautomatisierte Systeme durchgesetzt, die Bedienereinflüsse werden dadurch minimiert und die Prüfkosten deutlich reduziert. Zwick präsentiert ein neues Härteprüfsystem für vollautomatisierte Prüfungen im Kleinlastbereich, nach den Verfahren Vickers, Knoop, Brinell, Rockwell, sowie Kugeldruck und die instrumentierte Eindringprüfung. Eine weitere Neuheit ist das Härteprüfgerät »ZHVμ«, mit welchem vollautomatisierte Serien- und Härteverlaufsprüfungen im Mikrobereich bis HV 0.01 durchgeführt werden können.

Kontakt::

Zwick GmbH & Co KG D-89079 Ulm www.testXpo.de