Suchen

Devicemed-Kommentar „Zeige mir deine Webseite und ich sage dir, wer du bist“

| Autor: Kathrin Schäfer

Ein neuer Online-Auftritt ist vielen Firmen eine Pressemeldung wert. Denn eine Digitalstrategie ist heute wichtiger denn je. Ein Kommentar.

„Wie ein Unternehmen organisiert ist, wie es nach außen hin auftritt, das lässt sich heute nicht mehr nur live in der analogen Welt, sondern auch beim virtuellen Internetauftritt erschließen“, Kathrin Schäfer, Redakteurin Devicemed.
„Wie ein Unternehmen organisiert ist, wie es nach außen hin auftritt, das lässt sich heute nicht mehr nur live in der analogen Welt, sondern auch beim virtuellen Internetauftritt erschließen“, Kathrin Schäfer, Redakteurin Devicemed.
(Bild: Vogel Business Media)

Die Firma Riegler hat jüngst ihre Firmenwebseite überarbeitet (Devicemed berichtete). Der Kunststoffspezialist hat dazu sogar eine Pressemeldung lanciert. Warum ist der Internetauftritt für Unternehmen heute so wichtig?

Man könnte meinen, ein neuer Online-Auftritt sei heute nichts Besonderes mehr. Alle haben ihn, Behörden, Verbände, Unternehmen, nicht wenige Firmen bespielen außerdem eine Facebook-Seite und / oder pflegen ein Xing-Profil. Doch blicken wir noch einmal ein paar Jahre zurück: Vielleicht zehn Jahre ist es her, da war man teilweise froh, online überhaupt Informationen über ein Unternehmen zu finden. Wie sie dort dann präsentiert wurden, war erst einmal zweitrangig. Global Player wie Siemens und andere, klar, die hatten auch damals schon einen Auftritt in der virtuellen Welt des Internets. Ob sie aber auch bereits eine „digitale Strategie“ hatten?

Heute ist der Internetauftritt mittelständischer Unternehmen klar an deren Corporate Design orientiert. Die Informationen, die man auf der Webseite findet, sind nicht nur professionell aufbereitet, sie spiegeln auch die strategischen Ziele wider. Arbeitssuchende sehen auf den ersten Blick, ob es ein Stellenangebot gibt. Kunden können sich über einen nutzergerechten Auftritt freuen: Finden statt Suchen, will meinen, Usability steht im Fokus. So auch bei Riegler.

Wie ein Unternehmen organisiert ist, wie es nach außen hin auftritt, das lässt sich also heute nicht mehr nur live in der analogen Welt, sondern auch beim virtuellen Internetauftritt erschließen. Wie viele Einblicke und Orientierung bietet die Firmenwebseite? Wie professionell sind Texte, Bilder und Layouts gestaltet? Ist die Farbgebung an den Markenauftritt des Unternehmens angepasst? All das sind heute Fragen, mit denen sich Unternehmen auseinandersetzen (müssen), um in der Geschäftswelt auch digital zu bestehen. Denn bevor Kunden sich die Mühe machen, eine Messe oder gar das Unternehmen selbst zu besuchen, schauen sie zuerst einmal im Internet nach. Im Klartext bedeutet dies: Zeige mir deine Webseite und ich sage dir, wer du bist. Ein guter Online-Auftritt, eine digitale Strategie ist wichtiger denn je. Auch in Branchen, die gemeinhin eher als konservativ gelten, wie eben die Medizintechnik.

Kathrin Schäfer, Redakteurin Devicemed

PS: Apropos Digitalstrategie: Fachkreise sprechen beim Thema Digitalisierung bereits von einer vierten industriellen Revolution. Das Fachmedienhaus Vogel Business Media, Herausgeber von Devicemed, die Transformationshelfer Mediate und die Steinbeis School of Management and Innovation der Steinbeis-Hochschule Berlin prämieren deshalb herausragendes Engagement in der digitalen Transformation mit einem neuen Award, dem „Digital Transformer of the Year“. Wie Sie sich bewerben können, erfahren Sie hier.

Lesen Sie auch:

Weitere Meldungen aus und für die Medtech-Branche finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

(ID:44770856)

Über den Autor

 Kathrin Schäfer

Kathrin Schäfer

Redakteurin