Suchen

Wie innovationsfreundlich ist die Medizintechnik?

| Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Wie ist es um die Innovationsfähigkeit der deutschen Medizintechnikindustrie bestellt? Dies beleuchtet die aktuelle Studie „Innovationen und Systemführerschaften in der Medizintechnik“ des Fraunhofer IAO: (Institut Arbeitswirtschaft und Organisation) vor dem Hintergrund der größten Herausforderungen und Innovationsbarrieren, die der Innovationsfähigkeit gegenüber stehen.

Die medizintechnische Branche steht vor großen Herausforderungen. Dem langfristigen Nutzen innovativer Medizinprodukte stehen nicht selten kurzfristige Kosten gegenüber, die vom Gesundheitssystem und damit von uns allen finanziert werden müssen. Zudem führt die stärkere Durchdringung von medizintechnischen Produkten mit moderner Informations- und Telekommunikationstechnologie dazu, dass sich die Wertschöpfungsprozesse vieler Unternehmen zum Teil gravierend verändern. Ferner bewegt sich die medizintechnische Industrie in einem besonderen Umfeld, das nicht immer innovationsfreundlich ausgelegt ist.

Das Fraunhofer IAO hat für die Studie über 160 Unternehmen befragt und zahlreiche Experteninterviews durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass aus Sicht der Unternehmen der Medizintechnik-Standort Deutschland an Attraktivität verliert. Die Gründe hierfür liegen vor allem in den Rahmenbedingungen, die vom Gesundheitssystem vorgegeben werden. Die Ergebnisse zeigen aber auch, dass Unternehmen, die Technologie- und Systemführerschaften anstreben und ihre Strukturen entsprechend ausrichten, erfolgreicher agieren als ihre Konkurrenten. Die Untersuchung bilanziert die aktuelle Situation der medizintechnischen Industrie, beleuchtet die komplexen Zusammenhänge medizintechnischer Innovationen und gibt aktuelle Einblicke in das Innovationsverhalten medizintechnischer Unternehmen. (Quelle: IDW).

Kontakt::

Fraunhofer IAO D-70569 Stuttgart www.iao.fraunhofer.de