France

Werkzeuge für schnelleres und präziseres Gewindewirbeln

Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Nirgendwo kommt es so sehr auf Präzision an wie in der Medzintechnik. Durch die zunehmende Anzahl spezieller Gewindeformen, z.B. für medizinische Knochenschrauben, Implantate und andere Mikrokomponenten, steigt auch der Bedarf für Bearbeitungsverfahren, mit denen Gewinde nicht nur schnell, sondern auch innerhalb genauer Toleranzen hergestellt werden können.

Die Antwort von Sandvik Coromant darauf heißt »CoroMill 325«: Am 1. Oktober werden die neuen Wendeplatten und Werkzeughalter zum Gewindewirbeln im Markt eingeführt. Gewindewirbeln ist ein schneller und präziser Weg zur Herstellung von Gewinden in schwierigen Werkstoffen. Durch die Kombination hoher Geschwindigkeit beim Gewindewirbeln mit der Stabilität von Langdrehautomaten können komplette Gewinde akkurat und in einem einzigen Bearbeitungsschritt ohne zusätzliche Abstützung hergestellt werden.

Mit den Wendeplatten und Werkzeughaltern des neuen Sortiments, die in allen gängigen Langdrehautomaten einsetzbar sind, kann eine Vielzahl hochpräziser Gewinde oder Implantate mit hoher Geschwindigkeit direkt aus Rohmaterial gefertigt werden. Damit erübrigt sich die Anschaffung einer eigenen Maschine speziell für das Gewindewirbeln.

Gegenüber der traditionellen Gewindeherstellung mittels Einzahnplatten verspricht diese Technik zahlreiche Vorteile: »CoroMill 325« überzeugt nicht nur durch höhere Produktivität, kürzere Einrichtzeiten und die Vermeidung zusätzlicher Kosten für die Schlichtbearbeitung, sondern auch durch deutlich besserer Spankontrolle sowie längeren Standzeiten.

Kontakt::

Sandvik Coromant Deutschland D-40549 Düsseldorf www.sandvik.coromant.com/de Halle 1, Stand E52