Suchen

Specialty Coating Systems

Webinar zu parylenebeschichteten Medizinprodukten

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Specialty Coating Systems bietet wieder ein Webinar zur Verwendung von Parylene-Beschichtungen in der Medizintechnik an. Erklärt wird unter anderem, wie sich parylenebeschichtete Medizinprodukte von unbeschichteten unterscheiden. Außerdem im Fokus: Adhäsionsprobleme.

Firmen zum Thema

Am 28. September erklärt Dick Molin Probleme und Mechanismen rund um das Thema Adhäsion.
Am 28. September erklärt Dick Molin Probleme und Mechanismen rund um das Thema Adhäsion.
(Bild: SCS)

Am Mittwoch, den 28. September 2016, wird das Webinar mit dem Titel „Conformal Coatings for Tomorrow‘s Medical Technologies“ stattfinden. Dick Molin, Senior Medical Market Specialist bei SCS, wird zu den chemischen Details und der Verwendung von Parylene-Beschichtungen referieren.

Zum technischen Hintergrund: Bei zahlreichen modernen Medizinprodukten sind Oberflächenmodifikationen erforderlich, um elektrische Eigenschaften zu verbessern, physische Eigenschaften (Reibungskoeffizient, Stärke und ähnliches) zu verändern und/oder Barriereeigenschaften gegenüber Chemikalien, Feuchtigkeit und Flüssigkeiten zu ergänzen. Bei Substraten sind unter Umständen weitere Modifikationen notwendig, damit Medizingeräte biokompatibel sind. Seit bereits mehr als drei Jahrzehnten sorgen normenkonforme, ultradünne und transparente Parylene-Beschichtungen auf behördlich zugelassenen Geräten für Biokompatibilität.

Das größte Interesse gilt in diesem Zusammenhang immer wieder den kritischen Eigenschaften von Beschichtungen. Dabei wird oft übersehen, wie wichtig die Adhäsionsfähigkeit der Beschichtung auf dem behandelten Teil ist. Für Hersteller von Medizingeräten ist es notwendig, das Adhäsionsproblem zu verstehen, um eine geeignete Lösung zu finden. Dies gilt insbesondere für Hersteller von Implantaten und Elektronikkomponenten.

Im aktuellen SCS-Webinar beleuchtet Molin Adhäsionsprobleme und -mechanismen und erläutert Adhäsion in Kontext von Parylene-Beschichtungen. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen der Dimensionierung, die Verbesserung der Beschichtung und Optionen zur Verstärkung der Adhäsion auf schwierig zu beschichtenden Substraten und in Hochtemperaturanwendungen. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44261599)