Suchen

Webinar Aufzeichnung

Präziser 3D-Druck dank HPs „Multi Jet Fusion“-Technologie

Vorteile der Additiven Fertigung von Medizingeräten

Mit HPs Multi Jet Fusion Technologie kommt der 3D-Druck vermehrt bei der Bauteilfertigung von Medizingeräten zum Einsatz. Erfahren Sie im Webinar die Vorteile der Technologie zusammen mit praxisnahen Beispielen von additiv gefertigter Medizintechnik.

Mit Klick auf "Jetzt gratis anschauen!" willige ich ein, dass Vogel Communications Group meine Daten an die genannten Anbieter (HP Inc.) dieses Angebotes übermittelt und diese meine Daten, wie hier beschrieben, für die Bewerbung ihrer Produkte auch per E-Mail und Telefon verwenden.

Anbieter

In den letzten Jahren hat der 3D-Druck einen großen Sprung in Sachen Vorhersagbarkeit, Genauigkeit und Teilekosten getan. Mit HPs Multi Jet Fusion Technologie, kommt der 3D-Druck nun auch vermehrt bei der Bauteilfertigung von Medizingeräten zum Einsatz. Lassen Sie sich in folgendem Webinar die Vorteile der Technologie zusammen mit praxisnahen Beispielen von additiv gefertigter Medizintechnik zeigen.

Immer häufiger setzen Firmen bei der Fertigung auf die „Multi Jet Fusion“ Technologie anstatt klassischer Verfahren. Bei medizinischen Geräten birgt die Nutzung des industriellen 3D-Drucks folgende Vorteile:
  • Weniger Komponenten
  • Geringeres Gewicht
  • Erhöhte Funktionalität
  • Geringere Kosten

Erfahren Sie im Webinar, wie man den 3D Druck in seiner Fertigungslinie nutzen kann.
  • Was kann ich von der Additiven Fertigung erwarten?
  • Worauf muss ich achten?
  • Was für Designkriterien und Materialien gibt es?
Als Beispiel wird aufgezeigt,

1. Wie ein Hersteller von Instrumenten für die In-Vitro-Diagnostik
  • Von Expertise seines 3D-Druck-Dienstleisters profitiert,
  • Kunden mit einem völlig neuen Design dank der additiven Fertigung überzeugen,
  • Der erste Prototyp bereits nach fünf Tagen anstatt zwei Monaten getestet werden,
  • Die Montage erheblich vereinfachen konnte
2. Wie ein italienischer Medizingeräte Hersteller für nichtinvasive Körper und Gesichtsbehandlungen
  • Die Produktionszeit der Bauteile deutlich reduzieren,
  • Die Kosten drastisch senken konnte,
  • Den 3D-Druck in den Produktlebenszyklus integriert.

Ihr Referent im Webinar:

  Jens Hübner
  HP 3D Application Specialist DACH
  Verantwortlich für die Anwendungsentwicklung
  im deutschsprachigen Raum bei HP 3D Druck.

 
Wir freuen uns über Ihr Interesse an diesem Webinar!
Mit nur einem Klick auf den Button können Sie das Webinar kostenfrei aufrufen. Wir wünschen Ihnen interessante Einblicke!

Anbieter des Webinars

HP Inc.

Cami de Can Graells 1-21
08174 Sant Cugat del Vallés
Spanien

Kontaktformular

Mit Klick auf "Jetzt gratis anschauen!" willige ich ein, dass Vogel Communications Group meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail und Telefon verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.
Weitere Informationen des Verantwortlichen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie hier: https://www8.hp.com/us/en/privacy/privacy.html