Suchen

Data Modul Von Beratung bis Logistik: Monitore und Panel-PCs für die Medizintechnik

| Redakteur: Hendrik Härter

Als Komplett-Anbieter für Displays bietet Data Modul kundenspezifische Monitore und Panel-PCs für die Medizintechnik.

Firmen zum Thema

Kundenspezifische Monitore und Panel PCs für die Medizintechnik bietet Data Modul. Das Unternehmen bietet nicht nur Beratung, sondern auch Lösungen für die Logistik.
Kundenspezifische Monitore und Panel PCs für die Medizintechnik bietet Data Modul. Das Unternehmen bietet nicht nur Beratung, sondern auch Lösungen für die Logistik.
(Data Modul)

Displays im medizinischen Umfeld müssen besondere Ansprüche erfüllen. Hier hat sich Data Modul seit über 40 Jahren einen Namen gemacht. Dazu gehört die lösungsorientierte Entwicklung und Erfahrung gepaart mit technischem Know-how. Die Prozesse sind nach ISO 14971 zertifiziert. Zu den Dienstleistungen gehören Beratung, Konzeption, Prototypenentwicklung, Massenproduktion, Obsolescence-Management sowie Logistik.

Das Ziel ist es, die Time-to-Market für den Kunden nachhaltig zu verkürzen. Medizintechnik Displays von Data Modul entsprechen dem Standard IEC 60601-1(3. Edition). Regelmäßige Audits durch TÜV, Intertek und UL garantieren gleichbleibende Produktqualität und bieten damit eine Sicherheit für den zu untersuchenden Patienten.

Leicht zu reinigende Oberflächen

Die eigene Projected-Capacitive- (PCAP-)Lösung easyTOUCH ermöglicht es, die Displays nicht nur sicher, sondern auch benutzerfreundlich mit Fingern und Handschuhen aus Latex, Leder oder Gummi zu bedienen. Zudem ist die Oberfläche leicht zu reinigen. Neben einem breitem Standard-Produktportfolio sind auch kundenspezifische Touch-Sensoren erhältlich. Abhängig von der jeweiligen Anwendung können unterschiedliche Frontgläser montiert werden, die sich in Härte, Dicke oder spezieller Oberflächenbehandlung unterscheiden.

Reinräume der ISO-Klasse 5

Die Integration der Touch Panel erfolgt in mehreren eigenen Reinräumen der ISO Klasse 5 und garantiert so die staubfreie Verarbeitung von Touch, Display und Frontglas. Die Produktionskapazität im Werk in Weikersheim beim Optical Bonding wurde vor kurzem durch eine weitere Produktionslinie erweitert. Dank Flexibilität und einen vollautomatischen Bonding-Prozess können die Marktanforderungen jederzeit erfüllt werden.

Dieser Artikel ist erschienen auf www.elektronikpraxis.vogel.de.

(ID:43346503)