Suchen

Finanzierung

Vier-Schritte-Strategie für den Mittelstand

| Redakteur: Frauke Finus

Mittelständische Unternehmen müssen ihre Finanzierung selbst gestalten, wenn sie die Finanzierungsbasis für die Zukunft sichern wollen. Am besten gelingt dies mit einer Strategie in vier Schritten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Creditreform-Magazins und Finanzierungsexperten des Bundesverbands freier KMU-Berater. Die Berater sind auf die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) spezialisiert.

Firmen zum Thema

„Die KMU-Berater empfehlen eine Vier-Schritte-Strategie“, erläutert Georg Gerdes von der Fachgruppe Finanzierung-Rating im KMU-Beraterverband.
„Die KMU-Berater empfehlen eine Vier-Schritte-Strategie“, erläutert Georg Gerdes von der Fachgruppe Finanzierung-Rating im KMU-Beraterverband.
(Bild: KMU)

„Die KMU-Berater empfehlen eine Vier-Schritte-Strategie“, erläutert Georg Gerdes von der Fachgruppe Finanzierung-Rating im KMU-Beraterverband.

  • 1. Die eigenen Finanzierungsstrukturen nüchtern analysieren.
  • 2. Den Finanzierungsbedarf der nächsten zwölf bis 24 Monate abschätzen.
  • 3. Daraus eigene Ideen für die weitere Finanzierung entwickeln.
  • 4. Auf dieser Basis gut vorbereitet in die Gespräche mit den Kreditgebern gehen.

Konkrete Handlungsempfehlungen

Gerdes hebt hervor, es sei besonders wichtig, der abnehmenden Risikobereitschaft vieler Banken und Sparkassen Rechnung zu tragen. Er empfiehlt, Höhe und Strukturen des Eigenkapitals zu prüfen und gegebenenfalls Möglichkeiten zur Aufstockung zu nutzen. Viele kleine und mittlere Unternehmen haben nur eine Bankverbindung und sind von dieser in hohem Maße abhängig. So können Engpässe entstehen, etwa weil die einzige Bank ihre Kreditpolitik ändert. „Außerdem sollten Unternehmen offen mit ihren Kreditgebern über deren Rating-Ergebnis und deren Kapitaldienstfähigkeitsberechnung sprechen.“

Gut Vorbereitung ist die halbe Miete

Nicht zuletzt das Thema Sicherheiten gewinnt bei vielen Kreditinstituten an Gewicht. Die KMU-Berater empfehlen: Die Werte der eigenen Sicherheiten sollten Unternehmen realistisch einschätzen können, sonst ergeben sich in Kreditgesprächen schnell frustrierende Situationen. Unternehmen sollten außerdem vor dem Bankgespräch überlegen, welche Sicherheiten bereits verhaftet sind und welche weiterhin gegeben werden könnten. „Unternehmen sollten überlegen, welche weiteren Finanzierungsmöglichkeiten etwa Leasing, Factoring, Beteiligungskapital einbezogen werden könnten,“ rät Gerdes zum Suchen nach Alternativen. Ebenso sind Vorinformationen zu öffentlichen Förderprogrammen einschließlich der Absicherung über die Bürgschaftsbanken wichtig, denn nicht alle Kreditinstitute informieren von sich aus offen über diese Alternativen.

Kontakt:

Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V.

D-40221 Düsseldorf

www.kmu-berater.de

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42487095)