France

Verlustarme Koaxialkabel für die Radiofrequenzablation

Redakteur: Peter Reinhardt

Anbieter zum Thema

Einkaufsführer 2010 Update: Elektrische/Elektronische Komponenten:

Eines der neuesten medizinischen Verfahren ist das thermische Veröden von Tumoren durch hochfrequente Strahlung, Radiofrequenzablation genannt. Hier wird die Hitze durch ein- oder mehrteilige Sonden erzielt, die unter Ultraschall- oder Computertomographie-Kontrolle in den Tumor eingebracht werden.

Der Tumor wird sozusagen an Ort und Stelle regelrecht „verkocht". Ein Weiterwachsen oder das Bilden von Metastasen kann so verhindert werden. Eine der größten Herausforderungen an die Hersteller der benötigten Gerätschaften ist der Transport der elektromagnetischen Energie vom Generator zum Tumor. Natürlich sollen die verwendeten Kabel kleinste Abmessungen haben, sie sollen dem behandelnden Arzt ergonomisch in der Hand liegen, sehr flexibel sein und nicht zuletzt nur geringste Energieverluste verursachen.

Es bewähren sich bei diesen hohen Anforderungen die verlustarmen Koaxialkabel von Huhner+Suhner. Seit gut einem Jahr arbeitet das Unternehmen mit Entwicklungsabteilungen führender Hersteller zusammen. Mit den „minimal-Invasiven" Anwendungen ist es ihm gelungen, einen weiteren wegweisenden Markt für koaxiale Steckverbinder, Kabel und speziell hierfür entwickelten Übergänge zu erschließen.

Kontakt::

Huber+Suhner D-82024 Taufkirchen www.hubersuhner.de

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung