Medtech-Patent der Woche

Verfahren zur Anzeige eines kardiologischen Gefäßbereichs

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Verfahren zur Anzeige eines kardiologischen Gefäßbereichs.
Verfahren zur Anzeige eines kardiologischen Gefäßbereichs. (Bild: DPMA)

Die Medtech-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche. Heute: ein Verfahren zur Anzeige eines kardiologischen Gefäßbereichs.

Es wird ein Verfahren zur Anzeige eines kardiologischen Gefäßbereichs (8) angegeben. 3D-Bilddaten eines den kardiologischen Gefäßbereich (8) umfassenden Herzbereichs (15) werden gewonnen und gespeichert. Aus den 3D-Bilddaten wird ein Umgebungssegment (30) des Gefäßbereichs (8) dargestellt, wobei in dem dargestellten Umgebungssegment (30) eine Markierung des Gefäßbereichs (8) vorgebbar ist. Die Position des markierten Gefäßbereichs (30) wird entsprechend der Lage eines für ein Untersuchungsbild (13) real positionierten Patienten (11) errechnet und in das Untersuchungsbild (13) symbolhaft eingeblendet.

Patentdaten:

  • Dokument: DE 10 2007 053 756 B4
  • Anmeldetag: 12.11.2007
  • Offenlegungstag: 20.05.2009
  • Veröffentlichungstag der Patenterteilung: 01.06.2017
  • Patentinhaber: Siemens Healthcare GmbH, 91052 Erlangen, DE
  • Erfinder: Lautenschläger, Stefan, 91353 Hausen, DE

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

https://depatisnet.dpma.de

Lesen Sie auch:

Chirurgisches Nahtinstrument für antegrade oder schraubende Einzelnähte

Medtech-Patent der Woche

Chirurgisches Nahtinstrument für antegrade oder schraubende Einzelnähte

29.05.17 - Die Medtech-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche. Heute: ein chirurgisches Nahtinstrument für antegrade oder schraubende Einzelnähte. lesen

Mehrkomponenten-Kunststoffkörper als Mehrschichtschlauch

Medtech-Patent der Woche

Mehrkomponenten-Kunststoffkörper als Mehrschichtschlauch

22.05.17 - Die Medtech-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche. Heute: ein Mehrkomponenten-Kunststoffkörper als Mehrschichtschlauch. lesen

Weitere Artikel über Patente finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44725427 / Konstruktion)