PLM in der Medizintechnik

Verbesserung des Risikomanagements für Medizinprodukte

Bereitgestellt von: Siemens Industry Software AG

Verbesserung des Risikomanagements für Medizinprodukte

Dieses Whitepaper untersucht einige der klassischen Herausforderungen des Risikomanagements für Medizinprodukte und zeigt, wie der Prozess mit einer PLM-Lösung erheblich verbessert werden kann.

Rückverfolgbarkeit bildet das Herzstück der Qualitätssicherung und ist die Basis des Risikomanagements für Medizinprodukte. Von der Konstruktion, Entwicklung und Fertigungsausführung bis zur Marktbeobachtung nach Inverkehrbringen der Produkte müssen Unternehmen miteinander verbundene Arbeitselemente und ihre Beziehungen präzise zurückverfolgen können. Dies betrifft Konstruktions- und Rechtsvorschriften, Testfälle, V&V Prozesse, Bestandskontrollen, Gefährdungen, Schäden und Risikominderungsmassnahmen in gleichem Maß.

Die Komplexität dieser Zusammenhänge kann durch simple Tabellen oder schriftliche Dokumente nicht in angemessenem Maße verfolgt werden.

Dieses Whitepaper vermittelt folgende Inhalte:

  • Die Herausforderungen des Risikomanagements für Medizinprodukte
  • Ein Datenmodell für Rückverfolgbarkeit
  • Ein Datenmodell für Risikomanagement
  • Dokumentendefinition Risikomanagement
  • Fazit

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Whitepaper!
Mit nur einem Klick auf den Button können Sie sich das Whitepaper kostenfrei herunterladen. Interessante Einblicke wünscht Ihnen Ihr Devicemed-Team.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 06.11.17 | Siemens Industry Software AG

Anbieter des Whitepapers

Siemens Industry Software AG

Freilagerstr. 40
8047 Zürich
Schweiz