Suchen

Vision 2012

VDMA-Verband für Bildverarbeitung im Vorfeld der Vision 2012 optimistisch

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Die Tour ist eine Art Medizintechnikparcours, auf dem Aussteller ihre Produkte, Applikationen und Dienstleistungen speziell für die Medizintechnik zeigen. Erkennen können die Besucher die Teilnehmer der Tour am speziellen Medical Discovery Tour-Logo, so Walter weiter. Damit werde das Konzept der Vision 2012 auch dem gestiegenen Anspruch nach Bildverarbeitungssystemen in nicht-industriellen Anwendungsbereichen, beispielsweise der Medizintechnik, gerecht. Neben der Bildverarbeitungsbranche selbst, der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie, der Automobilindustrie plus Zulieferer sowie dem Maschinenbau, zählt die Medizintechnik mittlerweile zur Hauptzielgruppe der Vision-Aussteller.

Rekordwert für den Branchenumsatz in der Bildverarbeitung

Nicht nur die Fachmesse Vision kann positiv in die Zukunft blicken, der ganzen Bildverarbeitungsbranche geht es gut. „Die Bildverarbeitungsindustrie befindet sich in einer ausgezeichneten Verfassung. Unsere Prognose von 20 % Umsatzplus für 2011 ist exakt eingetreten. Damit erreichten die deutschen Bildverarbeiter einen Allzeit-Rekordwert für den Branchenumsatz von 1,5 Mrd. Euro“, sagte Dr. Olaf Munkelt, Vorsitzender von VDMA Industrielle Bildverarbeitung, anlässlich der Vision-Fachpressekonferenz in Leinfelden-Echterdingen. Schon 2010 hatten die deutschen Bildverarbeiter mit einem Plus von 32 % den bis dahin höchsten Zuwachs erreicht. „Die fulminanten Wachstumsraten in beiden Jahren führten zu Kapazitätsengpässen. In der Folge stellten viele Unternehmen zusätzliche Mitarbeiter ein. Im Schnitt weitete unsere Branche 2011 ihre Beschäftigtenzahl um 12 % aus. Ein erfreuliches Signal für die Zukunft unserer Branche“, ergänzte Munkelt.

Bildergalerie

Nach einem starken ersten Quartal 2012 habe sich die weitere konjunkturelle Entwicklung der deutschen Bildverarbeitung auf hohem Niveau stabilisiert. Erste Anzeichen für einen erhöhten Auftragseingang von zyklischen Anwenderbranchen, insbesondere bei den Komponentenherstellern, lassen für das zweite Halbjahr ein weiteres moderates Wachstum erwarten, so Munkelt weiter. Falls makroökonomische Schocks ausbleiben, prognostiziert der Verband für das Jahr 2012 ein weiteres Umsatzplus von 5 % auf dann 1,6 Mrd. Euro.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 34488920)