Suchen

Vision 2012 VDMA-Verband für Bildverarbeitung im Vorfeld der Vision 2012 optimistisch

| Redakteur: Udo Schnell

Die Vision 2012 (6. bis 8. November) steuert in ihrem Jubiläumsjahr auf ein Rekordergebnis zu. Bereits jetzt 7 % mehr Fläche gebucht als im Vorjahr und die Messe Stuttgart geht davon aus, dass diese Zahl noch steigen wird. Besonders erfreulich sei die hohe Anzahl an Neuausstellern. Die Bildverarbeitungsmesse findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt.

Firmen zum Thema

Dem Jubiläum der Vision können Dr. Olaf Munkelt (li.), VDMA, und Thomas Walter, Landesmesse Stuttgart, gelassen entgegensehen: Die Zahlen der Branche und der Messe sind gut.
Dem Jubiläum der Vision können Dr. Olaf Munkelt (li.), VDMA, und Thomas Walter, Landesmesse Stuttgart, gelassen entgegensehen: Die Zahlen der Branche und der Messe sind gut.
(Bild: Schnell)

Außer dem Jubiläum ist eine weitere Besonderheit der diesjährigen Vision, dass sie komplett in Halle 1 des Stuttgarter Messegeländes stattfinden wird. Dort stehen über 21.000 m2 Bruttoausstellungsfläche zur Verfügung. Den Angaben zufolge ist die Messe das weltweit größte und wichtigste Forum der Bildverarbeitungsbranche. Die Landesmesse Stuttgart erwartet vom 6. bis 8. November 2012 rund 360 Aussteller, davon nahezu die Hälfte aus dem Ausland. Nach dem derzeitigen Anmeldestand kommen sie aus rund 30 Ländern. Das größte ausländische Ausstellerkontingent stellen wie immer die USA, gefolgt von Großbritannien und der Schweiz, Kanada und Japan sowie den Niederlanden. Mit dabei sind weitere Aussteller aus aller Welt, etwa aus China, Israel, der Russischen Föderation, Südkorea und Taiwan.

Ein absolutes Highlight der Messe stellt laut Walter die Integration Area dar, in der ausschließlich Systemanbieter und -integratoren ihre Applikationen zeigen. „Sie ist die Anlaufstelle für den Endanwender. Hier kann er seine Problemlösung finden und Kontakte zu Systemintegratoren aufbauen“, sagte Thomas Walter, Bereichsleiter Industrie & Technologie der Landesmesse Stuttgart. Die Integration Area wird zum vierten Mal ausgerichtet und wächst stetig weiter. Sie ist direkt im Eingangsbereich der Halle 1 platziert.

Bildergalerie

Medical Discovery Tour bindet den Wachstumsmarkt Medizintechnik ein

Mit der sogenannten Medical Discovery Tour reagiert die Messe auf das weltweite Wachstum des Marktes für Medizintechnik. Nach Aussagen des VDMA von Ende 2010 wird er, wie Walter erläuterte, je nach Abgrenzung auf 100 bis 200 Mrd. US-Dollar geschätzt. Und beim kostengünstigen Herstellen hochwertiger medizintechnischer Produkte spiele der Einsatz von BV-Systemen eine bedeutende Rolle. Das spiegele die Medical Discovery Tour wider, die im vergangenen Jahr erstmals auf der Vision initiiert wurde. „Sie ist hervorragend angenommen worden“, sagte Walter, „deshalb haben wir dieses spezielle Event auch 2012 im Programm. Bis heute, Anfang Juli 2012, haben sich bereits 30 Aussteller dazu angemeldet.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 34488920)